40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Hunderte Strohballen stehen in Flammen: Ursache unklar
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzHunderte Strohballen stehen in Flammen: Ursache unklar

    Rund 300 brennende Strohballen in Arenberg hielten am frühen Sonntagabend mehrere Feuerwehreinheiten in Atem. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar.

    Erst am Freitag hatten in Grafschaft-Ringen im Kreis Ahrweiler rund 120 mit Folie ummantelte Strohballen Feuer gefangen. Die Ursache war in beiden Fällen zunächst unklar. Konkrete Hinweise auf Brandstiftung gab es nach Polizeiangaben nicht. Unter bestimmten Bedingungen könnten sich Strohballen auch selbst entzünden, sagte ein Polizei-Sprecher in Koblenz.

    Löscheinsatz dauert noch an

    Insgesamt befinden sich noch 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Koblenz, den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr aus Arenberg-Immendorf, Arzheim und Ehrenbreitstein im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber sucht laut Augenzeugenberichten den Wald nach möglichen Brandstiftern ab. 

    Die brennenden Strohballen werden durch drei Traktoren auseinandergezogen. Dadurch wird ein schnellerer Löscherfolg erzielt, berichtet die Feuerwehr.  Die Löschwasserversorgung wird durch fünf Tanklöschfahrzeuge im sogenannten „Pendelverkehr“ sichergestellt.

    Freiwillige Wehren helfen in Koblenz aus

    Der Einsatz begann gegen 17.25 Uhr im Bereich Dreispitz. Betroffen war eine schmale Fläche mit einer Länge von etwa 40 Metern.  Weiter meldet die Feuerwehr: „Durch den gezielten Einsatz von fünf Strahlrohren konnte der Einsatz auf das vorgefundene Schadensmaß begrenzt werden. Aufgrund des hohen Löschwasserbedarfs wurden vorsorglich die beiden Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Lahnstein und Montabaur angefordert. Die Einsatzstelle muss großflächig ausgeleuchtet werden. Die verwaiste Feuerwache in der Innenstadt wurde unterdessen durch dienstfreie Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Karthause und Lay besetzt. Der Einsatz wird sich noch voraussichtlich bis in die späten Nachtstunden hinziehen.“

    Aus Arenberg wurde außerdem der Brand einer Grillhütte gemeldet. Das ist jedoch noch nicht bestätigt und näheres dazu noch nicht bekannt. 

    [Wir berichten weiter]

    dpa/ka/jo

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige