40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Sicherheitsbedenken: Emmelshausener Feuerwehr braucht die Autobahnpolizei
  • Verkehr Station soll nach dem Willen von CDU und Wehr in Emmelshausen bleiben - Sicherheitsbedenken

    Sicherheitsbedenken: Emmelshausener Feuerwehr braucht die Autobahnpolizei

    Dörth/Emmelshausen. Die CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis und die Vertreter der Feuerwehren entlang der Autobahn 61 setzen sich gemeinsam für den Erhalt der Polizeiautobahnstation (PAST) Emmelshausen ein. Dies sei das Ergebnis eines Austauschs in Emmelshausen. „Die Sicherheit der Menschen und unserer Feuerwehrleute hat für uns oberste Priorität“, sagte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Hans-Josef Bracht.

    Bei einem Austausch mit Wehrleitern und Wehrführern aus Boppard und den Verbandsgemeinden Emmelshausen, St. Goar-Oberwesel und Rheinböllen wurde die Situation bei einer Schließung der Polizeiautobahnstation analysiert. So erläuterte Emmelshausens Wehrleiter ...

    Lesezeit für diesen Artikel (289 Wörter): 1 Minute, 15 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 20°C
    Freitag

    12°C - 23°C
    Samstag

    13°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige