40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Klangvolles Braunshorn: Die Glocken läuten endlich wieder
  • BraunshornKlangvolles Braunshorn: Die Glocken läuten endlich wieder

    Außer dem Gekrächze von einigen Dohlen, die hier nisten, war seit einem Jahr kein Ton mehr vom Turm der Pfarrkirche St. Markus zu hören. Wegen statischer Probleme war das Glockengeläut von höchster bischöflicher Instanz verboten worden. Gefahr war im Verzug.

     In der Filialkirche begann man daraufhin unverzüglich mit der Sanierung des Glockenstuhls. „Seit einigen Tagen läuten wieder unsere Glocken“, frohlockt Kurt Hickmann vom Verwaltungsrat, der intensiv mit der Kirchensanierung beschäftigt ist. Am Sonntag, 21. Mai, wird die Einsegnung gefeiert.

    Weit in die Hunsrücklandschaft ragt der aus Bruchsteinen gemauerte Turm der Braunshorner Pfarrkirche. Erbaut wurde er 1893. Die Kirche selbst entstand zwischen 1830 und 1833. Seit dem Herbst 2015 ist eine umfassende Kirchensanierung im Gange. Im ersten Bauabschnitt sind der Glockenstuhl, die Läuteanlage und alle Fußböden und Aufstiege im Turm erneuert worden. Das gesamte Gewölbe über dem Kirchenschiff ist wieder stabilisiert. Auf sicheren Stegen kann man wieder über das Gewölbe gehen.

    Wieder begehbar ist auch das Gewölbe über dem Schiff der Braunshorner Kirche.
    Wieder begehbar ist auch das Gewölbe über dem Schiff der Braunshorner Kirche.
    Foto: Werner Dupuis

    Anfang März 2017 wurden die beiden Glocken aus dem Turm geholt. Der komplette Glockenstuhl musste auf Wunsch der kirchlichen Denkmalpflege in Einzelteile zerlegt und zur Überarbeitung in die Werkstatt von spezialisierten Zimmerleuten ins Erzgebirge gebracht werden. Doch die Balken waren so faul, dass eine Sanierung nicht möglich war. Deshalb wurde ein neuer Glockenstuhl aus Eichenholz gefertigt. Mehrkosten entstanden durch den Neubau nicht.

    Bereits im April 2017 kam der neue Glockenstuhl zurück. Da dieser komplett verzapft und mit Holzkeilen verspannt ist, wird ein Nachspannen nicht mehr notwendig. Mitte Mai folgten auch die beiden Glocken aus der Überarbeitung.

    Im nächsten Sanierungsschritt ging es um die weitere Stabilisierung des Kirchturms. Das Dach des Kirchenschiffs und der Kirchturm selbst müssen völlig neu verschiefert werden. Zudem steht die Trockenlegung und Ausbesserung der Sakristeiwände und eine Teilerneuerung der Sakristeidecke an. Nach ersten Kalkulationen von Architekt Joerg Scherb (Emmelshausen) belaufen sich die Kosten dafür auf rund 185.000 Euro. Rechnet man die Aufwendungen für den ersten Bauabschnitt dazu, wird die Rundum-Erneuerung von St. Markus rund 235.000 Euro kosten. Die katholische Pfarrei Lingerhahn, zu der Braunshorn, Dudenroth, Gödenroth, Hausbay und Maisborn gehören, hofft, dass sie diese Summe mit Unterstützung des Bistums, der staatlichen Denkmalpflege und der Gemeinde leisten kann.

    Ortsvorsteher Klaus Dietrich und Kirchenvorstand Kurt Hickmann (links) inspizieren den neuen Glockenstuhl.
    Ortsvorsteher Klaus Dietrich und Kirchenvorstand Kurt Hickmann (links) inspizieren den neuen Glockenstuhl.
    Foto: Werner Dupuis

    Das Glockenfest am Sonntag, 21. Mai, ist ein Beitrag dafür. Um 14 Uhr werden die Gäste von Trompetenklängen aus dem Turm begrüßt. Die Einsegnung der Läuteanlage und des Glockenstuhls erfolgt im Rahmen einer anschließenden Andacht. Für die musikalische Umrahmung des Festes sorgt der Chor „Waldlust Ebschied“. Es gibt Führungen durch die Kirche und die Möglichkeit, den Turm zu besteigen, die Aussicht über die Dächer von Braunshorn zu genießen und über das Kirchengewölbe zu flanieren. Eine Ausstellung zeigt die historischen Urkunden aus dem Jahr 1893, die sich bis 1985 in der Kugel des Turmkreuzes befanden. Darauf sind namentlich alle Spender, die 1893 einen finanziellen Beitrag zum Turmbau geleistet haben, aufgeführt. Und natürlich werden auch die Glocken läuten.

    Von unserem Reporter Werner Dupuis

    Artikel drucken
    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    14°C - 20°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    13°C - 19°C
    Samstag

    14°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige