40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Kastellaun: „Xynthia“ spült Geld in die Kassen
  • Aus unserem Archiv

    KastellaunKastellaun: „Xynthia“ spült Geld in die Kassen

    Einem Gemischtwarenladen gleich war die Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Kastellauner Stadtrates. Die Themen reichten vom Etat des Stadtwaldes bis zur Unterstützung des katholischen Kindergartens und des Musikforums.

    Als Dank, weil er als Handwerker bei öffentlichen und privaten Auftraggebern in Kastellaun immer vorzüglich zurechtkam, spendete der Schmied Dieter Christ aus Ebschied Marlon Bröhr eine Ratsglocke.
    Als Dank, weil er als Handwerker bei öffentlichen und privaten Auftraggebern in Kastellaun immer vorzüglich zurechtkam, spendete der Schmied Dieter Christ aus Ebschied Marlon Bröhr eine Ratsglocke.
    Foto: Werner Dupuis

    Kastellaun - Einem Gemischtwarenladen gleich war die Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Kastellauner Stadtrates. Die Themen reichten vom Etat des Stadtwaldes bis zur Unterstützung des katholischen Kindergartens und des Musikforums.

    Mit 82 Hektar ist der Waldbesitz recht bescheiden. Dank des Orkans „Xynthia“ stieg der finanzielle Überschuss um ein Vielfaches im Vergleich zum ursprünglich geplanten. Rund 30 000 Euro fließen aus dem Verkauf des Sturmholzes in die Stadtkasse. Eine trügerische Zahl, denn was vom Sturm zerstört wurde, kann zukünftig nicht geerntet werden. Die Schadensbilanz im kompletten Forstamt betrug 170.000 Festmeter. Im Stadtwald waren es knapp 1000 Festmeter Sturmholz, das aufgearbeitet und komplett vermarktet wurde.

    Die sorgsame Bewirtschaftung durch Förster Michael Jung und die aktuellen Stammholzpreise lassen auch für das Jahr 2011 einen Überschuss von rund 8000 Euro erwarten. Bisher hatte der städtische Forst in erster Linie eine Sozialfunktion als stadtnahes Erholungsgebiet. Das könnte sich ändern, wenn die beträchtlichen Pachteinnahmen von einem Windrad dazukommen. Der Bauantrag dafür ist bereits gestellt. Der Standort soll auf Kastellauner Territorium in der Nähe von Gammelshausen sein.

    Vier verkaufsoffene Sonntage kann jede Kommune pro Jahr festlegen. Beim Frühlingserwachen am 3. April, dem Bürgerfest am 25. September und, auf besonderen Wunsch eines großen Möbelmarktes, am 30. Oktober und am 27. November, ist es möglich, in Kastellaun sonntags auf Einkaufstour zu gehen.

    67 Kastellauner Kinder besuchen den katholischen Kindergarten. Die Kosten teilen sich das Bistum und die Stadt. Es ist guter Brauch, dass die ungedeckten Kosten am Jahresende beglichen werden. Bei den Sachkosten müssen noch 754 Euro nachgezahlt werden. 4076 Euro sind es bei den Personalkosten. Der zusätzliche Finanzbedarf hängt auch mit der Schaffung von 14 Plätzen für Zweijährige, die schon alle vergeben sind, zusammen. Interessante Zahlen hatte Bürgermeister Marlon Bröhr zur Entwicklung der Kinder parat. Bei seiner Wahl 2007 gab es 100 Kinder im Kindergartenalter. 2013 sind es nur noch 54 an der Zahl.

    Entsprechend dem landesweiten Trend werden auch in der Burgstadt die Sätze für die Grundsteuer A und B angeglichen. Bei der Grundsteuer A steigen sie von 269 auf 285 Punkte. Bei der Grundsteuer B von 317 auf 338 Punkte. De facto entspricht dies laut Kämmerer Werner Hoff einer Steuererhöhung von 7 Prozent.

    Mit 1000 Euro unterstützt der Stadtrat die Aktion „Ohrenschmaus“. Gemeint ist damit ein musikalisch-kulinarischer Abend, der am Sonntag, 21. August, vom Musikforum Kastellaun veranstaltet wird. Fünf Restaurants in Kastellaun und eins in Gammelshausen verwandeln sich in eine Bühne für musikalischen Hörgenuss und servieren zur Musik von verschiedenen A-capella-Gruppen ein mehrgängiges Menü. Die Taverne, die Badische Kellerey, das Alte Stadttor, das Haus FUNtasie, die Museumsschänke und das Haus Waldesruh präsentieren sich als Orte musikalisch-kulinarischen Genusses. Der Vorverkauf hat begonnen. Karten gibt's in den Restaurants und der Tourist-Info.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    11°C - 19°C
    Dienstag

    14°C - 22°C
    Mittwoch

    16°C - 26°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige