40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Glühende Pellets: Verletzter bei Explosion im Raiffeisenlager in Kisselbach [3. Update]
  • Aus unserem Archiv

    KisselbachGlühende Pellets: Verletzter bei Explosion im Raiffeisenlager in Kisselbach [3. Update]

    Großes Sirenengeheul in Kisselbach am Freitagnachmittag: Einsatz im Raiffeisenlager in Kisselbach. Beim Abladen von Pellets kam es zu einer explosionsartigen Verpuffung, bei der ein LKW-Fahrer verletzt wurde. Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz.

    Neben der Feuerwehr Kisselbach wurden um kurz nach 16 Uhr auch die Wehren von Argenthal, Kümbdchen-Keidenheim und Simmern alarmiert. Bisher sind keine weiteren Einzelheiten bekannt.

    Es dauerte lange, bis letztendlich alle Glutnester aufgespürt und gelöscht waren.
    Es dauerte lange, bis letztendlich alle Glutnester aufgespürt und gelöscht waren.
    Foto: Werner Dupuis

    [Update, 16:41 Uhr] Wie die Polizei mitteilt, gilt der Einsatz einem Silobrand in der Hauptstraße 6 im Raiffeisenlager. Die Einsatzkräfte vor Ort; eine Umleitung wird gerade eingerichtet.

    Die L 220 war länger gesperrt. Der Verkehr musste umgeleitet werden
    Die L 220 war länger gesperrt. Der Verkehr musste umgeleitet werden
    Foto: Werner Dupuis

    [2. Update, 17:14 Uhr] In einer weiteren Polizeiinformation wird berichtet, dass es in einem Getreidesilo zu einer Verpuffung gekommen ist. Bislang gibt es noch keine Erklärung für die Ursache des Geschehens. Fest steht, dass ein LKW-Fahrer leicht verletzt wurde, der auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes gerade dabei war, Holzpellets zu entladen.

    Foto: Werner Dupuis

    Polizei und Rettungskräfte sind im Einsatz.

    [3. Update, 17:42 Uhr] Beim Abladen durch einen Pelletslieferanten kam es offenbar zu der Verpuffung in dem 400 Tonnen fassenden Silogebäude der Raiffeisen Hunsrück. Die darin gelagerten Pellets fingen dadurch Feuer.

    Die Feuerwehren aus Kisselbach, Rheinböllen, Mörschbach, Argenthal, Steinbach, Simmern, Ellern, Erbach und Liebshausen bekämpfen den Brand. Die Wehrleute haben das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht.

    Schwierigkeiten machten den Einsatzkräften verborgene Glutnester, die in dem Silogebäude aufzuspüren waren. Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera kam diesen auf die Spur. Die Feuerwehren zogen die Glutnester auseinander und löschten sie ab.

    Weil die Einsatzfahrzeuge die L 220 blockierten, leitete die Polizei den Verkehr um. Aus Richtung Autobahn erfolgte die Umleitung über Riegenroth und von der anderen Seite floss der Verkehr über Steinbach ab. to/tor

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    10°C - 17°C
    Montag

    12°C - 19°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige