40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Lukas Mattioli wird doch kein "Supertalent": Aus im Halbfinale
  • Aus unserem Archiv

    Hargesheim/KölnLukas Mattioli wird doch kein "Supertalent": Aus im Halbfinale

    Die Zuschauer haben geurteilt, es hat nicht sollen sein für Lukas Mattioli. Der 13-jährige Sänger aus Hargesheim hat am Samstagabend das Finale der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ verpasst. Dennoch lebt sein Traum weiter: „Kein Problem, dann versuche ich es nächstes Jahr noch mal“, sagte er im Gespräch mit dem „Oeffentlichen“.

    Auch wenn es der Hargesheimer Lukas Mattioli am Samstagabend nicht ins Finale schaffte: "Du bist ein Riesentalent", lobte Dieter Bohlen.
    Auch wenn es der Hargesheimer Lukas Mattioli am Samstagabend nicht ins Finale schaffte: "Du bist ein Riesentalent", lobte Dieter Bohlen.
    Foto: RTL / Stefan Gregorowius

    Hargesheim/Köln. Die Zuschauer haben geurteilt, es hat nicht sollen sein für Lukas Mattioli. Der 13-jährige Sänger aus Hargesheim hat am Samstagabend das Finale der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ verpasst. Dennoch lebt sein Traum weiter: „Kein Problem, dann versuche ich es nächstes Jahr noch mal“, sagte er im Gespräch mit dem „Oeffentlichen“.

    Von unserem Redakteur Stephan Brust

    Das nennt man wahre Begabung. Bevor Lukas Mattioli sich für „Das Supertalent“ bewarb, hatte er keine einzige Gesangsstunde. Keinen Trainer, der im zeigte, wie er richtig mit seiner Stimme umgeht. Klar war nur: Der 13-Jährige sang gerne. „Fast immer und überall“, erzählt er und lacht: „Aber nicht unbedingt unter der Dusche.“

    Warum er das Online-Formular für das Supertalent-Casting in Wiesbaden ausgefüllt hat? „Ich dachte mir, ich probier’s einfach mal“, blickt Lukas zurück. Sein Auftritt riss das Publikum von den Sitzen – inklusive der Jury um Chef Dieter Bohlen. Jury-Kollegin Motsi Mabuse schwärmte: „Ein ganz besonderer Moment.“ Lukas hatte sich „Goodbye my Lover“ von James Blunt ausgesucht und sich damit in die Herzen von Millionen von Zuschauern gesungen.

    Am Samstagabend legte er mit „Jar of Hearts“ von Christina Perri nach – ein schwieriges Stück. Dennoch war ihm das Lob der Jury sicher. Bohlen sagte: „Du bist ein riesen Talent, egal, was andere sagen.“ Während der Show wurden erneut die Hänseleien thematisiert, denen Lukas vor der Bewerbung bei „Das Supertalent“ ausgesetzt war. „Du kannst doch gar nicht singen“, zogen ihn andere auf. Das nagte am Selbstbewusstsein. Heute ist klar: Lukas hat es von 42 000 Bewerbern ins Halbfinale unter die letzten 24 geschafft. „Eine großartige Leistung, das soll dir erst mal jemand nachmachen“, betonte Bohlen.

    Spätestens damit sollten die letzten Selbstzweifel ausgeräumt sein. Zumal er sich in den vergangenen Wochen enorm entwickelt hat und gereift ist. Eigentlich hat er sich vorgenommen, später „irgendetwas im Bereich Filmanimation oder Bildbearbeitung zu machen". Das ein oder andere kleine Musikvideo hat er sogar schon selbst gedreht. Doch gegen eine Karriere als Sänger hätte er auch nichts einzuwenden.

    „Das Wichtigste ist nicht der Sieg“, sagte der Hargesheimer vor der Entscheidung am Samstag. „Wichtig ist, dass andere auf mich aufmerksam werden.“ Das hat er längst erreicht: Die Bravo widmete ihm in ihrer jüngsten Ausgabe eine Doppelseite, bei Facebook hat er mehr als 54 000 (!) Fans. Vielleicht springen durch die Show sogar weitere Engagements heraus oder gar ein Plattenvertrag. Lukas: „Das wäre das Größte.“

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    12°C - 22°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016