40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Keine Angst vor Hochwasser
  • Aus unserem Archiv

    KirnKeine Angst vor Hochwasser

    Offiziell hat die Hochwassersaison begonnen, obwohl die Wasserstände in der Nahe und ihren Nebenflüssen für den November außergewöhnlich tief sind. Bürgermeister Fritz Wagner und Bauamtsleiter Martin Kilian informierten, dass auch für die kritische Zeit kein Grund zur Beunruhigung bestehe, obwohl gut die halbe Stadt Kirn auf der neuen Überschwemmungskarte der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord mit hellblauer Farbe unterlegt ist – was akute Gefahr im Hochwasserfall bedeutet.

    Bauamtsleiter Martin Kilian (links) und Bürgermeister Fritz Wagner präsentierten die neue Überschwemmungskarte.
    Bauamtsleiter Martin Kilian (links) und Bürgermeister Fritz Wagner präsentierten die neue Überschwemmungskarte.
    Foto: Martin Köhler

    Kirn - Offiziell hat die Hochwassersaison begonnen, obwohl die Wasserstände in der Nahe und ihren Nebenflüssen für den November außergewöhnlich tief sind. Bürgermeister Fritz Wagner und Bauamtsleiter Martin Kilian informierten, dass auch für die kritische Zeit kein Grund zur Beunruhigung bestehe, obwohl gut die halbe Stadt Kirn auf der neuen Überschwemmungskarte der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord mit hellblauer Farbe unterlegt ist – was akute Gefahr im Hochwasserfall bedeutet.

    Seit dem Jahr 1996 habe Kirn ein ausgeklügeltes, mobiles Schutzsystem, betonten Wagner und Kilian. Dies habe die Stadt als landesweit erste Kommune als Lehre aus den Jahrhunderthochwassern im Dezember 1993 und Januar 1995 angeschafft. Zusätzlich gründete die Stadt die Wasserwehr. Das Land förderte damals den mobilen Schutz mit 75 Prozent. Seither blieb die Stadt stets trocken, was natürlich auch damit zusammenhängt, dass der Pegelstand von 1995 glücklicherweise nie wieder erreicht wurde.

    Doch bei aller positiven Vorbeugung, die Verwaltung ist sich bewusst, dass es keine hundertprozentige Garantie geben kann. „Gegen eine Flut wie in Pakistan wären auch unsere Mauern und Pumpen machtlos“, weiß Martin Kilian. Von daher sei es sicher sinnvoll, wenn jeder Bürger Vorkehrungen für den Ernstfall treffen würde. art

    Kirn
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    18°C - 29°C
    Samstag

    17°C - 30°C
    Sonntag

    16°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016