40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Im Schnee verloren, nach sechs Wochen wieder aufgetaucht: Der wundersame Weg eines Hörgeräts
  • Fundstück Mainzerin findet verlorene Hörhilfe und dann auch die Besitzerin

    Im Schnee verloren, nach sechs Wochen wieder aufgetaucht: Der wundersame Weg eines Hörgeräts

    Langenlonsheim. „Wunder gibt es immer wieder“, heißt es in einem alten Schlager. In der Tat ist an diesen Worten etwas Wahres dran. Die Geschichte vom verloren gegangenen Hörgerät von Annerose Leisenheimer aus Langenlonsheim beweist das.

    Annerose Leisenheimer freut sich riesig darüber, dass sie ihr Hörgerät wieder in Händen hält.
    Annerose Leisenheimer freut sich riesig darüber, dass sie ihr Hörgerät wieder in Händen hält.
    Foto: Dieter Ackermann

    Rückblick: An einem schönen Wintertag im Januar fahren Wilhelm Leisenheimer und seine Ehefrau Annerose in den Soonwald, genauer gesagt zum Schanzerkopf bei Argenthal, um im Schnee spazieren zu gehen. Hier oben ist noch alles tief verschneit an diesem Tag, der erste Parkplatz vorne noch frei, dem gemeinsamen Wintervergnügen steht nichts mehr im Weg. Annerose Leisenheimer, die ein Hörgerät trägt, zieht dieses aus und verstaut es im Handschuhfach: „Im Wald, wo es um uns herum sehr ruhig ist, kann ich mich mit meinem Mann auch ohne die Hörhilfe ganz gut verständigen“, sagt sie im Gespräch mit dem Oeffentlichen Anzeiger. Nach gut anderthalb Stunden ist der Winterspaziergang beendet. Am Auto angekommen, will Leisenheimer ihr Hörgerät wieder anlegen, doch ein Teil davon ist wie vom Erdboden verschluckt.

    „Wir haben überall gesucht, im Auto, am Auto, im Schnee. Das Ding war weg“, erinnert sich die Langenlonsheimerin. Das Ehepaar fährt nach Hause, macht sich am nächsten Tag aber wieder auf den Weg zum Schanzerkopf und begibt sich erneut auf die Suche. Die aber bleibt ebenso erfolglos – wie auch eine dritte am drauffolgenden Tag. Das Hörgerät im Wert von 6000 Euro ist weg. Den Verlust melden sie sowohl dem Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Rheinböllen als auch dem Hörakustiker in Bad Kreuznach, bei dem sie das Gerät gekauft haben.

    Gut sechs Wochen später klingelt bei den Leisenheimers das Telefon. Eine Dame aus Mainz-Finthen meldet sich und fragt, ob ein Hörgerät vermisst wird. Annerose Leisenheimer fällt buchstäblich aus allen Wolken, als sie erfährt, dass die Mainzerin das Gerät noch am Tag des Verlustes im tiefen Schnee auf dem Parkplatz gefunden hat.

    So gelangte das Hörgerät wieder in die Hände ihrer Besitzerin: Noch am Tag des Fundes kontaktiert die Finderin einen Mainzer Hörakustiker. Der sagt ihr, dass eine Chance besteht, den Besitzer der Hörgerätes zu finden, denn das Gerät ist mit einer Nummer und dem Namen des Herstellers versehen. Durch Kontaktaufnahme mit anderen Hörakustikern wird auch der Bad Kreuznacher Kollege aufmerksam. Der Kreis schließt sich.

    Die Dame aus Mainz schickt das völlig intakte Hörgerät per Post nach Langenlonsheim. „Die Frau hat sich ganz viel Mühe gegeben“, sagt Annerose Leisenheimer. Gemeinsam mit ihrem Mann wird sie die Dame demnächst besuchen, um sich zu bedanken.

    Von unserem Reporter Dieter Ackermann

    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    UMFRAGE
    Thema
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Oeffentlicher Anzeiger bei Facebook
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    6°C - 14°C
    Dienstag

    7°C - 13°C
    Mittwoch

    8°C - 15°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016