40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Unternehmen aus Etzbach zählt zu den Besten
  • Unternehmen aus Etzbach zählt zu den Besten

    Etzbach. Uwe Steiniger gehört zu den Top 10 der besten Ausbilder. Der Caterer aus Etzbach wurde vom Verband der Köche Deutschlands zum "Top Ausbilder des Jahres 2016" nominiert und nahm mit acht weiteren Ausbildungsbetrieben, die zuvor von einer Jury ausgewählt worden waren, an dem bundesweiten Wettbewerb teil. Vor vier Jahren begann Uwe Steiniger, junge Leute in seinem Catererunternehmen auszubilden, heute bewerben sich bis zu 50 Jugendliche im Jahr auf einen Ausbildungsplatz. Eine Zahl, die sich sehen lassen kann, bedenkt man, dass gerade die Gastronomie über große Nachwuchssorgen klagt. "Bei mir fallen die jungen Leute durch die Baby-Kochklappe", sagt Uwe Steiniger mit einem Augenwinkern.

    Ein tolles Team in der Küche: Yasemin Sezer (links), Sara Daugs und Alexandra Ortmann (rechts) mit ihrem Chef Uwe Steiniger. Foto: Beate Christ
    Ein tolles Team in der Küche: Yasemin Sezer (links), Sara Daugs und Alexandra Ortmann (rechts) mit ihrem Chef Uwe Steiniger.
    Foto: Beate Christ

    Von unserer Reporterin Beate Christ

    Dass viele junge Leute bei ihm an die Türe klopfen, führt er unter anderem auf seine gute Zusammenarbeit mit den Schulen zurück. Dadurch, dass er einige Schulen in Wissen täglich mit frischen Mahlzeiten beliefert, haben sich gute Verbindungen zu Schülern und Lehrern ergeben. Davon profitiert nicht nur Steiniger, sondern auch die Schulen, die mit ihm einen Ansprechpartner für Praktikums- und Ausbildungsplätze an ihrer Seite haben. Mittlerweile hat es sich aber auch herumgesprochen, dass eine Ausbildung bei Steiniger durchaus attraktiv ist. Derzeit befinden sich drei Mädchen bei dem Etzbacher Koch in der Ausbildung, im Gespräch mit der Rhein-Zeitung sagen sie, was ihnen so gut an ihrer Lehre gefällt. Die 16-jährige Yasemin Sezer ist im ersten Ausbildungsjahr. "Man kann kreativ sein und hat hier viel Abwechslung", sagt das Mädchen.

    Bei Steiniger lernt sie nicht nur, das tägliche Mittagessen für umliegende Schulen und Kindergärten zu kochen, darüber hinaus entstehen hier auch festliche Buffets für Hochzeiten oder edles Fingerfood für die unterschiedlichsten Anlässe. Zuletzt durften die "Azubienchen", wie Steiniger seine Lehrlinge nennt, mit ihrem Chef die Gäste bei der Verleihung des Deutschten Fernsehpreises kulinarisch verwöhnen. Doch damit noch nicht genug. Der Koch aus dem Westerwald ermöglicht den Mädchen auch einen Blick über den heimischen Kochtopf hinaus, bietet ihnen sogar Praktika bei Kollegen im Ausland.

    Aleksandra Ortmann (19 Jahre), die jetzt im zweiten Ausbildungsjahr ist, bekochte eine Woche lang eine Schulklasse auf einem Segelschiff, das rund um die dänischen Inseln schipperte. "Ich bin dort als Smutje eingesprungen, weil der Koch kurzfristig ausgefallen war", berichtet Aleksandra. "Für mich war es eine tolle Erfahrung, eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten", fügt sie hinzu. Im Sommer geht es dann für die angehenden Köchinnen aus Etzbach nach Südfrankreich, wo sie die dortige Küche bei einem Kollegen von Uwe Steiniger kennenlernen können. "Der Beruf ist harte Arbeit, mit den Praktika möchte ich meinen Auszubildenden auf der einen Seite etwas für ihre Leistungsbereitschaft zurückgeben und auf der anderen Seite aber auch die Begeisterung an dem Beruf wecken.

    Denn es ist ja bekanntlich nicht nur schwer, junge Leute für die Ausbildung zu gewinnen, sondern sie auch darüber hinaus zu halten", sagt Steiniger. Und: "So lernen sie die weltweite Familie der Gastronomie kennen". Steiniger investiert gerne in die Ausbildung der jungen Leute. "Es lohnt sich. Das sehe ich daran, dass ich mich auf meine Lehrlinge verlassen kann". Der Etzbacher Koch kann sich nicht nur auf die jungen Leute verlassen, er kann auch stolz auf sie sein. Sara Daugs, die sich bereits bei ihm im dritten Ausbildungsjahr befindet, gewann vor Kurzem die Jugend-Regionalmeisterschaft des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes und holte den Pokal in den Landkreis Altenkirchen. Wenn es auch beim Wettbewerb "Top-Ausbilder 2016" nicht bis ganz oben aufs Siegertreppchen gereicht hat, so ist Uwe Steiniger mit seinem 10-köpfigen Team richtig stolz darauf, bundesweit zu den Top-Ausbildern zu zählen. "Es macht deutlich, dass wir in punkto Ausbildung auf dem Land durchaus mit den großen Metropolen mithalten können", sagt er.

    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Marcelo Peerenboom (mp)
    Redaktionsleiter
    02681/9543-21 (Altenk.)
    02741/9200-55 (Betzdorf)
    E-Mail
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Susanne Schneider (sun)
    Redakteurin
    VG Flammersfeld & Hamm
    Tel 02681/9543-17
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sabrina Rödder (srö)
    Reporterin
    Tel 02741/9200-50
    E-Mail
     
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Betzdorf/Altenkirchen bei Facebook
    Regionalwetter Altenkirchen/Betzdorf
    Montag

    11°C - 22°C
    Dienstag

    12°C - 24°C
    Mittwoch

    13°C - 27°C
    Donnerstag

    13°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige