40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Kleines Privatmuseum bewahrt Alltag der Vorfahren
  • Aus unserem Archiv

    Birken-HonigsessenKleines Privatmuseum bewahrt Alltag der Vorfahren

    Wie haben die Urgroßeltern gelebt? Welche Werkzeuge standen den einfachen Leuten früher zur Verfügung? Welche Gegenstände fehlten zu Omas Zeiten in keinem Haushalt? Antworten auf diese Fragen - und viele, viele mehr - gibt Josef Pieper, wenn er Gäste durch sein kleines Museum in Birken-Honigsessen führt. Der rüstige Senior, Jahrgang 1935, ist Herr über ein schier grenzenloses Sammelsurium an Exponaten aus der ländlichen Lebenswirklichkeit früherer Generationen.

    Birken-Honigsessen - Wie haben die Urgroßeltern gelebt? Welche Werkzeuge standen den einfachen Leuten früher zur Verfügung? Welche Gegenstände fehlten zu Omas Zeiten in keinem Haushalt? Antworten auf diese Fragen - und viele, viele mehr - gibt Josef Pieper, wenn er Gäste durch sein kleines Museum in Birken-Honigsessen führt. Der rüstige Senior, Jahrgang 1935, ist Herr über ein schier grenzenloses Sammelsurium an Exponaten aus der ländlichen Lebenswirklichkeit früherer Generationen.

    Die Wurzeln allerdings liegen nicht ausschließlich im Bergischen Land oder im Westerwald. Pieper stammt aus dem Sauerland. Schon im Elternhaus, einem landwirtschaftlichen Gehöft, hatte er ein Faible für Erbstücke. Pieper: "Schon als Zwölfjähriger habe ich Gerätschaften lieber aufgehoben als sie wegzuwerfen." Noch mehr wuchs seine Sammelleidenschaft, als die Familie ihren zweiten Wohnort Listernohl verlassen musste - für den Bau und die Flutung der Biggetalsperre wurden ab 1956 mehr als 2000 Menschen umgesiedelt. 1962 kam Josef Pieper mit seinen Eltern nach Birken-Honigsessen. Die Familie erwarb einen leer stehenden Bauernhof, den "Honigsesser Hof", und zwei Jahre später das kleine, direkt benachbarte Bauernhaus an der Eisenhardtstraße.

    Dort hat er vor rund zehn Jahren begonnen, sein kleines Museum einzurichten - nachdem er seinen Beruf als Landwirt mehr oder weniger an den Nagel gehängt hat. Ein Großteil der Exponate stammt also aus eigenem Besitz, aber über die Jahre ist der Bestand gewachsen. Nicht selten vertrauen ihm Menschen aus der Region ihre Schätze an. "Ich bekomme auch heute noch Angebote, suche aber nur noch kleinere Sachen", sagt Josef Pieper. Schon jetzt sind das kleine Museumshaus und seine direkt benachbarte offene Scheune randvoll gefüllt. Ackergeräte, Leiterwagen, Jauchefässer, Waffeleisen, Kochtöpfe, Küchenmühlen, Butterfässer, Radios, Telefone, Milchkannen, Möbel, Sägen und Sicheln - kaum etwas fehlt. Viele Gegenstände sind gleich mehrfach vorhanden, was die Enge in den ohnehin kleinen Zimmern noch verstärkt.

    Pieper dokumentiert überwiegend das bäuerliche Leben des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, aber auch die Geschichte des Siegerländer Bergbaus taucht hier und da auf. Eine alte Grubenlampe gehört ebenso dazu wie ein Saugkopf aus einem Herdorfer Stollen. In einer Art Sonderschau präsentiert er rund 20 Tierpräparate, vom winzigen Wieselchen über Greifvögel bis zu Dachs und Wolfshund. Durch seine Fertigkeiten im Schnitzhandwerk bereichert der agile Witwer die Schau zusätzlich.

    In zwei kleinen Werkstatträumen erinnert das Museum an einstmals verbreitete Handwerksberufe: Schmied, Schreiner und Schuster. Die Schusterwerkstatt stamme aus Uckerath und sei mit Pinn- und Nähmaschine voll funktionsfähig, erklärt Pieper. Das gleiche gilt für eine alte Gärungssäge.

    Für Josef Pieper ist es eine Freude, Besucher jeden Alters an seinen musealen Schätzchen teilhaben zu lassen. Schulklassen melden sich an, ebenso Kindergärten, Wander- und Reisegruppen. "Es kommen beinahe mehr Besucher von weiter auswärts als aus der Region Wissen", sagt der agile Senior. Per Handzettel wirbt er mancherorts für seine Museum Marke Eigenbau. Gerne würde Josef Pieper enger mit den Tourismusstellen im Kreis Altenkirchen zusammenarbeiten. Auch der Anfrage zur Mitarbeit im noch zu gründenden Bürgerverein in Birken-Honigsessen steht er positiv gegenüber. Dann müsse es aber eine klare Aufgabenverteilung und die Bereitschaft zu zupackender Mitarbeit geben, vertritt er die Interessen seines kleinen Dorfmuseums.

    Um die Zukunft seines Museums ist dem rüstigen Senior nicht Bang. Zwei seiner Enkelkinder teilten seine Sammelleidenschaft und die Liebe zu den Habseligkeiten der bäuerlichen Familien, freut sich Josef Pieper: "Manchmal wissen die heute schon besser als ich, wo ich was hingelegt habe oder wo ich was suchen muss."

    Geöffnet ist das kleine Museum in der Regel werktags von 10 bis 18 Uhr. Josef Pieper führt dann Besucher durch die Räume. Verbindliche Öffnungszeiten gibt es allerdings nicht. Deshalb wünscht sich Pieper vorherige telefonische Anmeldungen unter 02742/6720 oder -8351.  elm

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
     
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
     
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
     
     
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Freitag

    14°C - 21°C
    Samstag

    13°C - 19°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    Montag

    16°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach