Archivierter Artikel vom 14.08.2012, 18:01 Uhr
Plus
Birken-Honigsessen

Kleines Privatmuseum bewahrt Alltag der Vorfahren

Wie haben die Urgroßeltern gelebt? Welche Werkzeuge standen den einfachen Leuten früher zur Verfügung? Welche Gegenstände fehlten zu Omas Zeiten in keinem Haushalt? Antworten auf diese Fragen – und viele, viele mehr – gibt Josef Pieper, wenn er Gäste durch sein kleines Museum in Birken-Honigsessen führt. Der rüstige Senior, Jahrgang 1935, ist Herr über ein schier grenzenloses Sammelsurium an Exponaten aus der ländlichen Lebenswirklichkeit früherer Generationen.

Lesezeit: 3 Minuten