40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » So reagiert das Netz: Twitter kommt langsam in Deutschland an
  • Aus unserem Archiv

    So reagiert das Netz: Twitter kommt langsam in Deutschland an

    173 000 Kurznachrichten von 20.30 bis gegen 22 Uhr, es rauschte nur so auf Twitter zum #TVDuell – so das „Hashtag“, also Erkennungszeichen für Tweets zum Thema.

    Von Lars Wienand

    Der Kurznachrichtendienst kommt damit immer mehr auch in Deutschland an. Politiker aller Parteien nutzen das Medium, um die Aussagen gleich einzuordnen und zu bewerten. Doch international gesehen, ist die Resonanz noch immer eher mau.

    2622 Tweets in einer Minute, als um 22.03 Uhr Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr Abschlusskommentar hielt: Twitter selbst führte das als „größten Moment“ auf Twitter an. Mit der Beteiligung war #TVDuell auch einige Zeit weltweit das am meisten verwendete Hashtag.

    Doch verglichen mit anderen Ereignissen, nimmt sich das noch bescheiden aus: Als Franziskus als neuer Papst vorgestellt wurde, wurden in der Spitze 130 000 Mitteilungen pro Minute gezählt. Bei Barack Obamas jüngstem Wahlsieg wurden gar 327 452 Kurznachrichten in einer Minute registriert.

    Ungeschlagen ist aber noch eine japanische TV-Sendung. Ein Zauberwort, das dort als Höhepunkt fällt, löste 25 088 Tweets aus – in einer Sekunde. Die meiste Resonanz fand beim Duell ein Tweet des Medienjournalisten Stefan Niggemeier. Seine Einschätzung: „Angela Merkel erahnt langsam, dass ihr wahrer Gegner in diesem #tvduell womöglich nicht Steinbrück, sondern Raab sein könnte.“

    #Raab war auch der Begriff, der nach #TVDuell, den Namen der beiden Kontrahenten und dem Hashtag für die Bundestagswahl am häufigsten auftauchte. Nach reinen Nennungen hatte Merkel das Rennen gemacht: 57 Prozent der Konversation über die Kandidaten galten ihr, 43 Prozent Steinbrück.

    Das TV-Duell hinterließ aber auch an anderen Stellen im Netz seine Spuren: Als zwischen Minute 53 und 55 des Duells um kurz vor 21.30 Uhr Steinbrück über eine mögliche Begrenzung von Pensionen spricht und Merkel die Aufmerksamkeit der Zuschauer noch einmal darauf lenken will, schießen bei Google die Suchanfragen nach beiden Politikern in die Höhe.

    Reaktionen: SPD will die Stimmung drehenWahlkampf: TV-Duell bringt Bewegung in die KanzlerfrageRZ-Kommentar: Gewinner des Fernsehduells ist die DemokratieEin Pariser zeigt: So viel Steinbrück steckt in Merkel
    TagesThema
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!