40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » Chronologie: Incirlik und das deutsch-türkische Verhältnis
  • Aus unserem Archiv

    Chronologie: Incirlik und das deutsch-türkische Verhältnis

    Die Bundeswehr hat auf der Nato-Basis Incirlik im Süden der Türkei mehr als 200 Soldaten sowie sechs Tornado-Aufklärungsjets und ein Tankflugzeug stationiert. Sie sollen den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützen. Nach der Armenien-Resolution des Bundestages untersagte die Türkei Abgeordneten, den Stützpunkt zu besuchen. Seitdem mehren sich in Deutschland Stimmen, die Soldaten von dort abzuziehen. Ein chronologischer Überblick:

    Nato-Stützpunkt Incirlik
    Nato-Stützpunkt Incirlik.
    Foto: dpa

    4. Dezember 2015

    Drei Wochen nach den Terroranschlägen von Paris mit 130 Todesopfern beschließt der Bundestag, Soldaten in den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu entsenden. Die Bundeswehr soll die Kampfflugzeuge der Anti-IS-Koalition in Syrien und im Irak mit Aufklärungsflügen beim Kampf gegen die Terrormiliz unterstützen. Kurz darauf werden dann Tornados und ein Tankflugzeug nach Incirlik verlegt.

    2. Juni 2016

    Der Bundestag verurteilt trotz scharfer Proteste der Türkei die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich vor rund 100 Jahren als Völkermord. Weder Kanzlerin Angela Merkel noch Vizekanzler Sigmar Gabriel noch Außenminister Frank-Walter Steinmeier haben persönlich abgestimmt. Die Regierung in Ankara reagiert empört und ruft unmittelbar nach dem Beschluss ihren Botschafter aus Berlin zurück. In der Türkei wird der deutsche Geschäftsträger ins Außenministerium einbestellt.

    7. Juni 2016

    Die türkischen Behörden verwehren deutschen Medien einen Besuch in Incirlik.

    22. Juni 2016

    Die Türkei untersagt einen Besuch von Verteidigungsstaatssekretär Ralf Brauksiepe auf der Luftwaffenbasis. Brauksiepe wollte im Juli zusammen mit weiteren Abgeordneten Incirlik besuchen.

    1. Juli 2016

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen reist demonstrativ zu den Bundeswehrsoldaten. Bei einem anschließenden Treffen mit ihrem türkischen Amtskollegen Fikri Isik in Ankara erzielt sie keinen Durchbruch in dem Streit.

    9. Juli 2016

    Auch ein Gespräch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Rande des Nato-Gipfels in Warschau bringt keine Lösung.

    15. Juli 2016

    Ein Putschversuch von Teilen des türkischen Militärs scheitert. Der Stützpunkt wird abgeriegelt, seine Stromversorgung unterbrochen. Die türkische Regierung enthebt in der Folge Tausende Militärs ihrer Posten, auch in Incirlik.

    Ein Kommentar: Der Streit um Incirlik zeugt von einem zerrütteten VerhältnisVon Besuchsrecht abhängig: Verbleib deutscher Tornados in der Türkei
    Extra
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Nina Kugler
    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!