40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » MRZ-Kommentar: Der Anfang eines langen Weges
  • Aus unserem Archiv

    MRZ-Kommentar: Der Anfang eines langen Weges

    Am Ende sind alle zufrieden auseinander gegangen." Ob dieses versöhnliche Fazit des CDU-Chefs Reichel wirklich auf alle 30 Mitglieder des Führungskreises zutrifft, sei dahingestellt. Aber offenbar ist es den Christdemokraten gelungen, sich aus der Schockstarre zu lösen, die die Partei nach dem Desaster bei der OB-Wahl erfasst hatte.

    Am Ende sind alle zufrieden auseinander gegangen." Ob dieses versöhnliche Fazit des CDU-Chefs Reichel wirklich auf alle 30 Mitglieder des Führungskreises zutrifft, sei dahingestellt. Aber offenbar ist es den Christdemokraten gelungen, sich aus der Schockstarre zu lösen, die die Partei nach dem Desaster bei der OB-Wahl erfasst hatte.

    Dampf ablassen ist bekanntlich hilfreich, um mit Problemen fertig zu werden. Und debattiert wurde reichlich im Hinterzimmer eines Draiser Italieners. Auch Lukas Augustin stellte sich der Diskussion. Ein regelrechtes Scherbengericht für den gescheiterten Kandidaten ist aber offenkundig ausgeblieben.

    Nach dem Lecken der Wunden blickten die CDU-Oberen nach vorne und machten sich den eigenen Status Quo klar: Der ist gar nicht so schlecht. Von den insgesamt 14 Mainzer Ortsvorstehern gehören acht der Union an. Im Stadtrat ist sie die stärkste Fraktion.

    Angesichts der stabil arbeitenden Ampelkoalition und der vergeigten OB-Wahl zählt das freilich nicht viel. Die CDU ist nicht mehr im Stadtvorstand präsent und hat im Rat keine Mehrheit. Sie muss sich neu aufstellen und muss Antworten auf Fragen finden, die eine moderne Großstadtgesellschaft stellt.

    Der Fraktion als Aushängeschild der Partei kommt dabei die zentrale Rolle zu. Insofern birgt der zeitlich überraschende Abgang der Fraktionschefin Litzenburger eine große Chance: Gesprächsfäden, die intern wie extern gekappt waren, könnten wieder aufgenommen werden. Ein neues Gesicht könnte der CDU neue Attraktivität verleihen. Parteichef Reichel hat sich die gewaltige Aufgabe zugeteilt, die inhaltliche wie personelle Erneuerung zu koordinieren und zu moderieren. Gelingt ihm dies, hätte er sich um die Mainzer CDU wirklich verdient gemacht.

    Thomas K. Slotwinsk

    Schnell, gesund, umweltfreundlich: Auf gelben Fahrrädern durch MainzElektrovehikel gegen dicke Luft
    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!