40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Nach ersten Zahlen: Im Juli in Deutschland mehr Solar- als Atomstrom
  • Aus unserem Archiv

    BerlinNach ersten Zahlen: Im Juli in Deutschland mehr Solar- als Atomstrom

    In Deutschland könnte im Juli erstmals mehr Solar- als Atomstrom produziert worden sein. Dafür sprechen Zahlen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE.

    Mit Solaranlagen ist im Juli in Deutschland zumindest ebenso viel Strom produiziert worden wie mit Atomkraftwerken. Im September 2016 werden die endgültigen Zahlen vorliegen. Foto: dpa
    Mit Solaranlagen ist im Juli in Deutschland zumindest ebenso viel Strom produiziert worden wie mit Atomkraftwerken. Im September 2016 werden die endgültigen Zahlen vorliegen.
    Foto: dpa

    5,181 Gigawattstunden zu 5,183 Gigawattstunden. Nach vorläufigen Zahlen haben Atomkraftwerke in Deutschland im Juli weniger zur Stromversorgung beigetragen als Photovoltaik - das wäre nach Angaben der Heinrich-Böll-Stiftung zum ersten Mal überhaupt der Fall. Die Stiftung beruft sich auf eine Auswertung des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Fraunhofer ISE). Während die Menge des Stroms aus Atomkraft exakt feststeht, handelt es sich bei den Solarstrommengen teilweise noch um Hochrechnungen. Fraunhofer ISE-Wissenschaftler Prof. Bruno Burger erklärte gegenüber der Heinrich-Böll-Stiftung: "Nach meiner Meinung kann man sicher sagen, dass Solar- und Atomkraftwerke grob die gleiche Menge Strom geliefert haben." Für einen Vorsprung des Solarstroms sei die Aussage dagegen noch nicht gesichert. Im September 2016 liegen demnach gesicherte Zahlen vor. 

    Die Verschiebung erklärt sich nur zum Teil mit dem sonnenreichen Juli. Die Stromerzeugung aus Sonnenenergie hatte im Juli 2013 mit 5,35 GWh noch höher gelegen. Ende Juni 2015 ist aber das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld für immer vom Netz genommen worden - das erste permanente AKW-Aus seit 2011. Grafenrheinfelde hatte mit 10.500 Gigawattstunde pro Jahr Energie ausreichend für fast vier Millionen Haushalte geleiefert. Mit dem Aus für eines der stärksten Kraftwerke ging die Atomstromproduktion deutlich zurück. Das Potenzial der Solarenergie zeigt ein weiterer eindrucksvoller Wert: Am 5. Juli war zeitweise 50 Mal so viel Strom mit Photovoltaik produziert worden wie mit Windkraft.

    Der Ausbau der Photovoltaik ist in Deutschland fats zum Erliegen gekommen. Der Boom der vergangenen Jahre war aber so groß, dass die installierte Netto-Leistung mit 39,19 Gigawatt bereits den Wert übersteigt, den die Bundesregierung im Leitszenario aus dem Jahr 2009 für das Jahr 2050 erwartet hatte.  (law)

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!