40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Oper: „Ariadne auf Naxos“ im Hessischen Staatstheater in Wiesbaden
  • Oper: „Ariadne auf Naxos“ im Hessischen Staatstheater in Wiesbaden

    Die Geburt der Oper „Ariadne auf Naxos“, des dritten Gemeinschaftswerks von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal, war schmerzensreich. Zunächst wurde 1912 am Stuttgarter Hoftheater die zweite Werkhälfte als Teil der Molière-Komödie „Le Bourgeois Gentilhomme“ uraufgeführt, aber diese Kombination war aufwendig und wurde ein Misserfolg.

    Foto: Martin Kaufhold

    Erst die Version, die 1916 in Wien an der Hofoper über die Bühne ging, wurde in ihrer melancholisch-ironischen Stimmung ein Welterfolg. Bei Richard Strauss trifft in der Geschichte der auf einer öden Felseninsel schmählich verlassenen Ariadne die hehre Welt der antiken Tragödie mit der lustigen Stimmung der Komödianten um Zerbinetta zusammen, die Ariadne den Rat gibt, das Leben nicht so schwer zu nehmen. Meisterhaft sind die musikalischen Sphären miteinander verknüpft, subtil und abgründig ist der Humor, kostbar die Orchestrierung.

    Regisseur, Bühnenbildner und Lichtkünstler Philippe Arlaud inszenierte bisher unter anderem an der Opéra de Paris, an der Wiener Staatsoper, der Scala in Mailand, am Grand Théâtre in Genf, an der Deutschen Oper Berlin sowie bei den Bayreuther und den Bregenzer Festspielen. Seine Inszenierung „Ariadne auf Naxos“ am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden ist eine Übernahme aus dem Festspielhaus Baden- Baden. Unter der musikalischen Leitung von Zsolt Hamar singen unter anderem Tatiana Plotnikova (Ariadne) und Emma Pearson (Zerbinetta).

    Die Oper „Ariadne auf Naxos“ wird ab Samstag, 9. März, 19.30 Uhr, im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters in Wiesbaden gespielt.

    Info: www.staatstheater-wiesbaden.de

    Bühne & Podium - in der Rhein-Zeitung am 06.03.2013Theaterprojekt: „Grimm. Ein deutsches Märchen“ im Staatstheater in MainzSchauspiel: „Fahrenheit 451“ in der Brotfabrik in Bonn
    Artikel drucken
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!