40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Ganz Ohr in Koblenz: Literatur in ihren Anfängen
  • Literaturtage Die drei Hausautoren des Theaters stehen im Mittelpunkt

    Ganz Ohr in Koblenz: Literatur in ihren Anfängen

    Koblenz. Da kommt das Meer zu Besuch und schwappt über. Da lehnt sich eine alte Frau gegen die Gentrifizierung auf. Und da umkreist ein guter Gedanke den nächsten, entfernt sich, nähert sich wie auf einer Umlaufbahn. Diese drei Sätze fassen komprimiert drei Texte zusammen, die frischer literarischer Stoff sind. Sie stammen von drei jungen Menschen, die sich dem Schreiben verschrieben haben. Nadine Kaufmann, Deborah Kötting und Stefan Wipplinger. Schon mal gehört? Nein? Schade, überrascht aber auch nicht wirklich.

    Von unserer Redakteurin Anke Mersmann

    Bei treuen Besuchern des Theaters Koblenz könnte womöglich etwas klingeln, aber: Die drei haben noch keine klangvollen Namen, bei denen massenhaft Theater- und Literaturfans aufhorchen. Sie ...

    Lesezeit für diesen Artikel (517 Wörter): 2 Minuten, 14 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!