40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Acis und Galatea treffen in Koblenz auf Hip-Hop
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzAcis und Galatea treffen in Koblenz auf Hip-Hop

    Es ist wie im richtigen Leben: „Wir haben zwei junge Liebende, die einfach nicht richtig zusammenkommen können. Und als es endlich so weit ist, kommt auch schon ein Störenfried von außen und zerstört das Glück wieder.“ Auf diesen kurzen und knappen Nenner bringt Christina Gassen das Handlungsgerüst von Georg Friedrich Händels „Acis und Galathea“.

    Drei Sänger und ein Schauspieler sind im Einsatz beim Jugendprojekt  „Acis und Galathea“ in den Kammerspielen: Danilo Tepsa , Malwina Makala,  Aurea Marston und Daniel Wagner (von links).
    Drei Sänger und ein Schauspieler sind im Einsatz beim Jugendprojekt „Acis und Galathea“ in den Kammerspielen: Danilo Tepsa , Malwina Makala, Aurea Marston und Daniel Wagner (von links).
    Foto: Matthias Baus

    Koblenz - Es ist wie im richtigen Leben: „Wir haben zwei junge Liebende, die einfach nicht richtig zusammenkommen können. Und als es endlich so weit ist, kommt auch schon ein Störenfried von außen und zerstört das Glück wieder.“ Auf diesen kurzen und knappen Nenner bringt Christina Gassen das Handlungsgerüst von Georg Friedrich Händels „Acis und Galathea“.

    Nach ihrem Liederprojekt – und dem Schauspiel „Ödipus“ im Großen Haus – wieder ein Jugendprojekt in den Kammerspielen der aus der Region stammenden und heute in Berlin lebenden Regisseurin.

    Der ganz besondere Dreh des Abends wird auch schon vor der Premiere verraten, die am morgigen Dienstag begangen wird: „Wir nehmen Hip-Hop mit rein!“, erzählt Gassen. Und schiebt gleich nach: „Das funktioniert erstaunlich gut. Wer sich ein bisschen damit auskennt, wird sofort hören, dass wie im Barock im Hip-Hop vieles aus kleinen Formelelementen zusammengesetzt ist.“ Und Produktionsdramaturgin Rebecca Graitl ergänzt: „Das gilt auch für die Begleitung durch den Basso continuo – das passt sehr gut zusammen.“

    Für das Jugendprojekt, das sich an Zuschauer ab 13 Jahren wendet, wurde das Original, das von Händel keine feste Genrebezeichnung mitbekommen hat, für zwei Geigen, Kontrabass und Klavier bearbeitet. „Das Stück ist durchaus anders als die Händel-Opern, die man gemeinhin kennt“, erklärt Christina Gassen: „Die Handlung ist in diesem Schäferspiel ziemlich statisch – da finde ich es sehr angemessen, dass immer wieder mal eine Störung von außen dazukommt und einen Diskurs auslöst darüber, was überhaupt passiert.“ Diesen Diskurs will die junge Regisseurin noch mit einem weiteren Kunstgriff befördern: „Was das Stück für mich sehr interessant macht, sind die zahlreichen Chöre. Wir hätten jetzt einfach sagen können, wir haben keinen Chor – also raus damit. Aber das wäre sehr schade.“ Deshalb hat der Berliner Roman Lemberg die Chöre für drei Stimmen bearbeitet – und so sollen sie nun einen wichtigen Teil des Abends ausmachen. Der Trick: Die Solisten übernehmen auch den Chorgesang – für Christina Gassen ein weiterer Schritt, um die Handlung aufzubrechen und auch für Jugendliche verständlich und interessant zu gestalten.

    Die Kammerspiele sind für „Acis und Galathea“ mal wieder ganz anders genutzt: Nach dem totalen Raumtheater ihres Lieder-Projektes hat sich Christina Gassen von Julia Rogge eine ziemlich herkömmliche Guckkastenbühne entwerfen lassen – allerdings mit ganz spezieller Holzoptik. Ein Verweis auf das barocke Theater auch in den Kostümen wird es geben – man darf also auf das Zusammentreffen zweier weit entfernter Epochen in den Kammerspielen gespannt sein. cla

    Premiere ist am Montag um 18 Uhr in den Kammerspielen, Weitere Termine und Karten unter Tel. 0261/129 28 40

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Melanie Schröder

     

    Kontakt per Mail

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!