Archivierter Artikel vom 13.03.2016, 14:57 Uhr
Mainz

Höhere Wahlbeteiligung in Rheinland-Pfalz

Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz zeichnet sich nach einem ersten Trend eine deutliche höhere Wahlbeteiligung als 2011 ab. Bis 12 Uhr hätten nach einer ersten Stichprobe landesweit mit Briefwahl 44 Prozent der Menschen ihre Stimme abgegeben, sagte ein Sprecher des Landeswahlleiters am Sonntag.

2011 habe die Wahlbeteiligung zur gleichen Zeit bei 31 Prozent gelegen. In dem Bundesland können 3,1 Millionen Wahlberechtigte ihr Kreuzchen machen. Die Abstimmung gilt als äußerst spannend: In den letzten Umfragen zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen von SPD und CDU ab.

Auch in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt rege Beteiligung

Auch in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt zeichnete sich am Mittag eine stärkere Beteiligung an den dortigen Landtagswahlen ab: Wie das Statistische Landesamt in Sachsen-Anhalt mitteilte, lag die Wahlbeteiligung um 12 Uhr bei 25 Prozent (2011: 19,8). Auch im Süden stimmten in den größeren Städten den Schätzungen nach etwas mehr Menschen ab als 2011.

dpa