Archivierter Artikel vom 22.08.2010, 20:08 Uhr
Plus
Mainz

Uniklinik hat Erfahrung im Umgang mit medizinischen Katastrophen

Die Uniklinik in Mainz hatte in der Vergangenheit schon traurige Gelegenheit, Geschick im Krisenmanagement zu zeigen: 2005 waren drei Patienten gestorben, weil in Mainz einer an Tollwut erkrankten Frau Organe zur Transplantation entnommen worden waren. Vertuschungsvorwürfe gegen die Klinik waren damals nicht laut geworden.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema