Rheinland-Pfalz

Teurer Ärger um das Baukindergeld: Familie kauft in gutem Glauben ein Haus – und geht bei der Förderung leer aus

Eine Familie verlässt sich beim Kauf ihres Hauses auf staatliche Unterstützung – das Baukindergeld –, doch der Staat weigert sich nun zu zahlen. Die Frage ist: Wer hat gepatzt? Hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihre Hinweispflicht vernachlässigt oder falsch beraten? Hierauf plädiert jedenfalls der Anwalt einer Familie aus Hausen (Kreis Neuwied).

Luisa Götzen Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net