Archivierter Artikel vom 02.06.2011, 14:52 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Streit ums Bummelstudium: Unis fordern finanziellen Ausgleich

Bislang werden sogenannte Bummelstudenten pro Semester mit 650 Euro zur Kasse gebeten. Doch im rot-grünen Koalitionsvertrag ist vorgesehen, diese Gebühren zu streichen. Diese finanzielle Erleichterung für Langzeitstudenten sorgt nun für Ärger – die Universitäten im Land fordern einen Ausgleich für Wegfall der Gebühren für Langzeitstudenten. Insgesamt ist von rund vier Millionen Euro Einbußen die Rede.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema