Rheinland-Pfalz

Schreibwettbewerb unserer Zeitung: Erzählen Sie uns Ihre Gartengeschichte!

Ob Liebesgeschichte, Krimi oder Märchen: Wenn Sie schon einmal eine (Kurz-)Geschichte rund ums Thema Garten verfasst haben oder die Winterzeit dafür nutzen wollen, möchten wir Sie zum Schreibwettbewerb „Gartengeschichten“ einladen.

Von Claus Ambrosius
Rückzugsort, Inspirationsquelle, Lieblingsplatz und Kulisse unzähliger Geschichten: der Garten. Was fällt Ihnen rund um das Thema ein? Foto: Adobe Stock
Rückzugsort, Inspirationsquelle, Lieblingsplatz und Kulisse unzähliger Geschichten: der Garten. Was fällt Ihnen rund um das Thema ein?
Foto: Adobe Stock

„Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.“ Mehr als 2000 Jahre alt ist dieser berühmte Spruch des römischen Redners und Politikers Marcus Tullius Cicero – und er hat an Relevanz auch nicht einen Hauch verloren. Obwohl nur noch ein sehr viel kleinerer Teil der Menschheit den Garten wirklich zur Aufzucht von fürs eigene Überleben notwendigen Lebensmitteln nutzt, ist das mehr oder weniger große Stück Natur, das wir selbst gestalten und in dem wir das Spiel der Jahreszeiten verfolgen, für viele ein ganz zentraler Ort des Lebens. Das gilt auf dem Land wie in der Stadt, Platz ist zur Not auf dem kleinsten Balkon oder im Extremfall auch auf Fensterbänken.

Wo die Menschen ihre Zeit gern verbringen und vom alltäglichen Stress mit Gartenarbeit oder schlicht auch mit Gartengenuss eine Auszeit nehmen, können die Gedanken schweifen: Der Garten ist, sei es als Inspirationsgeber, Arbeitsplatz oder Spielort, eine unerschöpfliche Quelle für immer wieder neue Geschichten. Und die finden ihr Publikum: Im beliebten Segment der Gartenliteratur kommen in Deutschland Jahr für Jahr, das haben Fachmänner und -frauen nachgezählt, zwischen 150 und 200 Neuerscheinungen rund um das Thema Garten heraus.

Ein großer Teil davon wird von Ratgebern eingenommen, die eine breite Kundschaft vom zukünftigen Selbstversorger bis zum Terrassen-Meistergärtner in den Fokus nehmen. Wie bei allen anderen Sachbüchern auch gibt es dabei auch Modephänomene: Urban Gardening, also die im weitesten Sinne gärtnerische Nutzung städtischer Lebensräume, ist so ein Thema unserer Tage. Und nicht zu bestreiten ist auch, dass sich mit den Klimakapriolen der jüngsten Jahre ganz neue Bewohner in unseren Gärten heimisch gemacht haben: War vor einigen Jahren noch der Rosenstamm die Königin im sommerlichen Beet, so wählen Gartenfans heute zwischen meterhohen Palmen, Zitrusfrüchten und allerlei anderem einstmals exotischen Obst, Gemüse und Blumenpflanzen für die heimische Aufzucht.

Dazu kommen Jahr für Jahr neue prachtvolle Bildbände über historische und neue Gartenanlagen, aber auch viele neue Bücher mit Erzählungen und Gedichten rund um das Stückchen Paradies, für das wir uns auf Zeit verantwortlich fühlen dürfen. Und nicht zuletzt Romane aller Arten finden immer wieder in Gärten den passenden Ort für Liebesgeschichten, aber auch für menschliche Schicksale mitsamt Mord und Totschlag. Denn nicht ohne Grund weiß der Schlagervolksmund: „Der Mörder war immer der Gärtner ...“

Wie kaum ein anderes Thema beschäftigt der Garten so unzählige Kreative – Grund genug für unsere Zeitung, um in Kooperation mit dem Magazin „Liebes Land“ nach einfallsreichen (Kurz-)Geschichten rund um dieses ertragsreiche Thema zu suchen. Die Auswahl der Siegergeschichten erfolgt mit Beginn der Aussaatsaison: Wir freuen uns schon auf Ihre Gartengeschichten. cla

Erzählen Sie uns Ihre Gartengeschichte!

Ob Liebesgeschichte, Krimi oder Märchen: Wenn Sie schon einmal eine (Kurz-)Geschichte rund ums Thema Garten verfasst haben oder die Winterzeit dafür nutzen wollen, möchten wir Sie zum Schreibwettbewerb „Gartengeschichten“ einladen. Mit etwas Glück werden wir Ihrem Schreibtalent und Ihrer ganz eigenen Gartengeschichte eine Plattform geben und die Gewinner außerdem mit einem Preis würdigen.

Und so machen Sie mit:

Senden Sie uns bis zum 31. März 2022 Ihre Geschichte mit einem Umfang von maximal 6000 Zeichen (zur Orientierung: rund zwei DIN-A4- Seiten) an die Adresse

kurzgeschichte@rhein-zeitung.net

Wichtig: Ihre Geschichte soll im Garten spielen, andere Zusendungen können leider nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Die Auswahl der besten Geschichten liegt in den Händen von Britta Dewi, Chefredakteurin des Magazins „Liebes Land“, das alle zwei Monate im Klambt-Verlag erscheint, sowie der Autorin Manuela Lewentz-Twer (Foto). Sie ist Verfasserin zahlreicher Frauenromane, Krimis und Wellnessratgeber und engagiert sich als Vorsitzende von HELFT UNS LEBEN, der Leseraktion der Rhein-Zeitung.

Die Siegergeschichte wird in „Liebes Land“ und in der Rhein-Zeitung veröffentlicht, außerdem winkt als Gewinn für Platz eins ein Wochenende im Nordwesten Brandenburgs im Biosphärenreservat Elbtalaue im romantischen Landhaus Wische (für zwei Personen mit zwei Übernachtungen bei eigener Anreise, Infos: www.

landhaus-in-der-wische.de). Die Plätze zwei und drei erhalten je einen exklusiven Präsentkorb der Gourmet Wild Manufaktur (Informationen unter www.

gourmet-wildmanufaktur.de).

Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel