Archivierter Artikel vom 30.06.2019, 21:15 Uhr
Plus
Koblenz

Rettungskarte ist Trumpf – Werden E-Autos zur Gefahr für die Retter?

Der Notruf trifft gegen 4 Uhr morgens ein. Ein Elektroauto stehe in Flammen, wird der Leitstelle gemeldet. Vor Ort lodert die Batterie des E-Wagens immer wieder auf – und die Feuerwehr will kein Risiko eingehen. Mit einem Kran heben die Rettungskräfte das brennende Fahrzeug Anfang Juni in ein Becken mit etwa 20.000 Liter Wasser. In aller Ruhe kühlt das versenkte Auto ab. War das die einzig richtige Methode?

Lesezeit: 3 Minuten