Archivierter Artikel vom 26.01.2011, 08:27 Uhr
Plus
Mayen/Münstermaifeld

Münstermaifelder Ex-Notar veruntreut 43 500 Euro – mit Bankkarte des Stadtchefs illegal Geld abgehoben

Er war ein angesehener Notar. Er hatte ein schönes Büro im Rathaus von Münstermaifeld. Er galt als ehrenwert und vermögend. Aber: Der 45-Jährige ist tief gefallen, sein guter Ruf völlig ruiniert. Er hat 43 500 Euro der Stiftung St.-Josef-Hospital in Münstermaifeld für eigene Zwecke veruntreut.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema