Archivierter Artikel vom 11.10.2016, 17:21 Uhr
Mittelrhein

Machbarkeitsstudie beschlossen: Der Mittelrhein will die Buga 2031

Das Welterbe Oberes Mittelrheintal soll fit für die Bundesgartenschau 2031 gemacht werden. Das hat die Versammlung des Welterbe-Zweckverbandes aus Vertretern aller beteiligten Kommunen von Rüdesheim bis Koblenz sowie der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen einstimmig beschlossen.

Welche Projekte und Investitionen notwendig sind, soll jetzt eine Machbarkeitsstudie bis Ende 2017 klären. Diese dient als offizielle Bewerbung bei der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft. Aufbauend auf der Vorstudie soll diese unter anderem ein umfassendes Organisations- und Finanzierungskonzept beinhalten. aj

Ausführlicher Bericht folgt am Abend.