Archivierter Artikel vom 07.09.2017, 16:21 Uhr
Mülheim-Kärlich

In reizender Gesellschaft: Unsere Zeitung sucht den Skatmeister 2017

Skatfreunde aufgepasst: Nach dem erfolgreichen Turnier im vergangenen Jahr mit knapp 250 Teilnehmern laden die Rhein-Zeitung und ihre Heimatausgaben alle passionierten Skatspieler erneut zum großen Reizen am Kartentisch ein. In der Rheinland-Halle in Mülheim-Kärlich heißt es am Sonntag, 12. November, wieder „18, 20, 22 – weg“. Und das den ganzen Tag bis nach drei Serien à 48 Spielen die Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl feststehen.

In reizender Gesellschaft: Unsere Zeitung sucht den besten Skatspieler.
In reizender Gesellschaft: Unsere Zeitung sucht den besten Skatspieler.
Foto: pico – Fotolia

Der Erstplatzierte erhält ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro. Der Zweiplatzierte kann sich über 1000 Euro, der Dritte über 750 Euro freuen. Das komplette Startgeld wird an diesem Tag ausgeschüttet. Und: Jeder Tisch erhält einen Geldpreis. Um 10 Uhr startet das Turnier, für 19 Uhr ist die große Preisübergabe geplant. Gespielt wird nach der Internationalen Skatordnung.

Professionell begleitet wird das Turnier von bekannten und ausgewiesenen Skatfachmännern: Walter van Stegen übernimmt wie bereits 2016 die Turnierleitung, Thomas Kinback das Schiedsgericht. Somit ist ein reibungsloser Ablauf des Tages garantiert.

Das Startgeld beträgt 30 Euro (Spieler bis 21 Jahren zahlen 15 Euro) plus Organisationsgebühren in Höhe von 5 Euro. RZ-Abonnenten profitieren doppelt: Für sie entfallen die Organisationsgebühren und sie erhalten vor Ort zwei antialkoholische Freigetränke.

Und auch wer beim Spiel am Ende kein Glück hat, hat dennoch die Chance, mit einem attraktiven Preis nach Hause zu gehen. Einfach bei der großen Tombola mitmachen, die vor Ort angeboten wird.

Alle Informationen sowie verbindliche Anmeldungen im Internet unter www.rz-skatturnier.de. Bei Fragen ist RZ-Mann Carlos Alexandre Ihr Ansprechpartner, Telefon 0261/892-726 oder per E-Mail an die Adresse carlos.alexandre@rhein-zeitung.net