Archivierter Artikel vom 06.09.2017, 09:08 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Gefahr für Hunde in Rheinland-Pfalz: Staupe breitet sich aus

Die hochansteckende Staupe, eine Infektionskrankheit für Hunde und wild lebende Kleintiere wie Füchse oder Marder, grassiert immer stärker im östlichen Rheinland-Pfalz. Besonders schlimm betroffen sind der Rhein-Lahn-Kreis und der Westerwald. In diesem Jahr wurde bereits bei acht Füchsen das Staupevirus nachgewiesen. Sieben davon stammten aus dem Rhein-Lahn-Kreis und einer aus dem Westerwald.

Von Dagmar Schweickert Lesezeit: 1 Minuten