Archivierter Artikel vom 26.08.2011, 18:57 Uhr

Fünf Personen bei Verkehrsunfall auf der L 269 zwischen Peterslahr und Neustadt verletzt

Peterslahr/Westerwald – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 269 zwischen Peterslahr und Neustadt sind am Freitag fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Eine 61-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei in Straßenhaus gegen 14.45 Uhr. Eine Frau verlor in Höhe des Kloster Ehrensteins vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Auto. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw.

Ein der Frau nachfolgender Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. 16 Feuerwehrleute und 10 Sanitäter waren im Einsatz. Bei den Verletzten handelte es sich um drei Frauen und zwei Männer. Die L 269 war zwei Stunden voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 25 000 Euro.