Nürburgring

Erster eRacing-Cup der Region: 12 Firmen treten am Nürburgring gegeneinander an

Echtes Race-Feeling für die Teams von insgesamt 12 Unternehmen aus der Region: Beim R56+ eRACING-CUP am Samstag, 6. November, treten sie im Rennsimulator am Nürburgring gegeneinander an. Mit dabei sind unter anderem Debeka, Sparkasse Koblenz, Compugroup und die Energieversorgung Mittelrhein (evm). Das Event wird live gestreamt – zum Beispiel auf der Webseite der Regionalmarketing-Gesellschaft Region56+.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Gefahren wird die Nürburgring Grand-Prix-Strecke, auf der schon Weltstars das Fürchten lernen mussten. Die „grüne Hölle“ durchfahren die Teilnehmer in der GTR3-Klasse – und das in modernsten Renn-Simulatoren in der eSport-Lounge am Nürburgring. „In den vergangenen Wochen haben die Teams in Trainings geübt und mitgefiebert. Jetzt ist es an der Zeit, sein Talent auf der digitalen Rennstrecke zu zeigen. Ich lade alle ein, an dieser Premiere teilzunehmen und mitzufiebern“, so Christian Schröder, Geschäftsführer der R56+. Hier geht es zum kostenlosen Live-Stream, der um 14.25 Uhr startet.