Rheinland-Pfalz

Ende der Schlüsseldienstabzocke? Was die Regierungskoalition im Land gegen schwarze Schafe unternehmen will

Der Schlüssel liegt in der Wohnung – und man selbst steht genervt ausgesperrt vor der Tür. Ob es die eigene Unachtsamkeit oder ein plötzlicher Windstoß war, ist egal. Das Schloss muss wieder geöffnet werden. Und das kann teuer werden – weil sich auf dem Markt neben seriösen Handwerkern auch zahlreiche Abzocker tummeln, die teils vierstellige Beträge kassieren. Damit soll Schluss sein. Die Regierungsfraktionen von SPD, FDP und Grünen fordern den Bund in einem Antrag auf, Verbraucher besser zu schützen.

Carsten Zillmann Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net