Archivierter Artikel vom 10.08.2015, 21:39 Uhr
Plus
Wiesbaden/Mainz

Drogen per Drohne ins Gefängnis?

Drohnen sind ein Albtraum von Gefängnisleitern. Fliegt die Rauschgiftlieferung bald per Minihubschrauber in den Knast? Aufgeschreckt hat etwa eine Ende 2014 auf ein Hamburger Untersuchungsgefängnis gestürzte Drohne mit Drogen und einem Handy. Nun will Hessen einen „drone tracker“ als mögliches Abwehrmittel testen – beobachtet wird das auch von Rheinland-Pfalz.

Lesezeit: 1 Minuten