Archivierter Artikel vom 18.10.2018, 19:04 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Designerdrogen: Alarm im Gefängnis

Das Gerät sieht aus wie ein Laserdrucker, vorsichtig schiebt der Beamte den kleinen Papierstreifen in die kleine Öffnung an der Oberseite. Sekunden später leuchtet ein roter Alarm-Bildschirm auf: „THC, synthetische Cannabinoide“. „Das Zeug ist hochgefährlich“, sagt Jörn Patzak, „die Substanzen führen schnell zu psychischen Problemen, Aggressionen können sich binnen Sekunden entwickeln.“ Patzak ist Leiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Wittlich, und seine Hoffnungen ruhen auf dem neuen Ionscan 600: „Wir können damit Substanzen finden, die wir vorher nicht gefunden haben.“

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten