Archivierter Artikel vom 07.09.2012, 14:18 Uhr
Wirges/WW

Balkon in hellen Flammen: Drei Verletzte bei Wohnhausbrand in Wirges/WW

Bei einem Wohnhausbrand in einem Zweifamilienhaus in Wirges im Westerwaldkreis) sind am Freitag drei Personen verletzt worden. In dem Haus wohnte ein älteres Ehepaar mit Tochter.

Am Freitagmittag wurde der Polizei Montabaur ein Wohnhausbrand in Wirges mitgeteilt. Flammen schlugen weithin sichtbar aus dem Gebäude.

Sascha Ditscher

Nach ersten Ermittlungen vor Ort wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwer

Sascha Ditscher

Eine Rauchsäule war über der ganzen Ortschaft zu sehen.

Sascha Ditscher

In dem Haus wohnt ein älteres Ehepaar mit seiner Tochter.

Sascha Ditscher

Die verletzten Personen wurden durch das DRK in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Sascha Ditscher

Der Wohnhausbrand wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Wirges, Siershahn und Dernbach gelöscht.

Sascha Ditscher

Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Sascha Ditscher

Die Kriminalpolizei Montabaur hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Wirges/WW – Bei einem Wohnhausbrand in einem Zweifamilienhaus in Wirges im Westerwaldkreis) sind am Freitag drei Personen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei in Montabaur war das Feuer gegen 12 Uhr in der Mozartstraße ausgebrochen – schon nach 20 Minuten hatten die angerückten Wehren das Feuer unter Kontrolle bringen.

In dem Haus wohnte ein älteres Ehepaar mit Tochter. Wie die Koblenzer Polizei mitteilte, erlitt das 76 und 77 Jahre alte Ehepaar eine schwere Rauchvergiftung. Die 47 Jahre alte Tochter des Paares sei leicht verletzt worden.

Der Rettungsdienst habe die Opfer in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 100 000 Euro. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.