Archivierter Artikel vom 08.03.2015, 09:08 Uhr
Neuwied

Auf dem Weg zum Einsatz: Streifenwagen in Neuwied verunglückt

Auf dem Weg zum Einsatz sind zwei Polizisten mit ihrem Streifenwagen in Neuwied verunglückt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Blick auf die Unfallstelle.
Blick auf die Unfallstelle.

Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr der Streifenwagen am Samstag zum Einsatz in Richtung Heimbach. Es war Eile geboten: Ein Fußgänger befand sich auf der B 256 – eine gefährliche Situation für ihn und andere Verkehrsteilnehmer. An der Ecke Engerser Landstraße/Blücherstraße stieß das Polizeiauto mit einem Kleintransporter zusammen. Die Polizisten waren nach ersten Erkenntnissen mit Blaulicht und Martinshorn, aber bei Rot in die Kreuzung hineingefahren. Für den Handwerker zeigte die Ampel Grün. Es kam zur Kollision. „Wer hat sich falsch verhalten? Das muss noch geklärt werden“, berichtet die Polizeiinspektion Andernach, die den Unfall aufgenommen hat.

Mit einem Kleintransporter ist ein Streifenwagen in Neuwied zusammengestoßen. Bild: <a href="https://www.facebook.com/ArbeitsunfaelleDasOriginal?_rdr">Arbeitsunfälle</a>
Mit einem Kleintransporter ist ein Streifenwagen in Neuwied zusammengestoßen. Bild: Arbeitsunfälle

Noch ist unklar, ob das schwer beschädigte Polizeiauto überhaupt repariert werden kann. An diesem und dem Kleintransporter entstand ein Schaden von insgesamt 15.000 Euro.

eck