Plus
Kobern-Gondorf

Reliquienschrein für das Apostelhaupt

Zu den in vieler Hinsicht bemerkenswertesten, originellsten und geheimnisvollsten Gebäuden in Rheinland-Pfalz gehört die auf einem sechseckigen Grundriss gebaute Matthiaskapelle in Kobern-Gondorf. Sie ist eine der bedeutendsten spätromanischen Kapellen im Land. Vorbild für den Bau der Matthiaskapelle war die Grabeskirche in Jerusalem.

Lesezeit: 1 Minute
Die Kapelle wurde erbaut, um das Haupt des heiligen Matthias, einer der zwölf Apostel, aufzubewahren. Diese Reliquie hatte der Ritter Heinrich von Isenburg-Kobern vom Kreuzzug von Damiette mitgebracht. Der von der Kirche geförderte erfolglose Kreuzzug in den Jahren 1217 bis 1221 hatte die Rückeroberung Jerusalems zum Ziel und führte die ...