Archivierter Artikel vom 27.10.2019, 12:00 Uhr
Plus
Wadern

Almwandern im herbstlichen Hunsrück: Zwischen Weiden und Wasser

Wir starten die Tour etwas südlich am Wanderparkplatz an der Harteichhütte. So bringt uns der Zuweg nach nur 400 Metern zur eigentlichen Traumschleife Almglück. Der Weg senkt sich stetig ab, und wir genießen bei jedem Schritt die herrliche Natur um uns herum. Nichts trübt den Wanderspaß, und wir können im mächtigen Hochwald dem Rauschen der Wedel und dem Zwitschern der verbliebenen Vögel lauschen. Als ein nach Regenfällen brausender Bach den Weg quert, gelangen wir an eine Weggabelung und halten uns rechts. Fortan begleitet uns der muntere Bach beim weiteren Abstieg ins Wadrilltal, das wir nach 1,1 Kilometern erreichen.

Lesezeit: 2 Minuten