40.000
  • Startseite
  • » sicheRZuhause
  • » Zahlen, Fakten, Analysen
  • » Lukratives Geschäft: Zahl der Einbrüche steigt weiter
  • Lukratives Geschäft: Zahl der Einbrüche steigt weiter

    Kreis Neuwied. Einbruch scheint nach wie vor ein lukratives Geschäft zu sein. Nicht von ungefähr steigen die Zahlen der Einbruchsverbrechen im Kreis Neuwied von Jahr zu Jahr. Kaum eine Kommune bleibt verschont. Im Vorjahr schlugen Einbrecher in 44 von 62 Gemeinden zu. Und das, obwohl die Polizei so große Anstrengungen wie noch nie unternommen hat und unternimmt, um einerseits den Tätern das Handwerk zu legen und andererseits die Bürger mit Tipps zur Vorbeugung zu versorgen. Unter dem Strich dürfte die Angst beim Bürger, selber irgendwann einmal Opfer von Einbrechern zu werden, eher wachsen als sinken. Doch lassen wir zunächst einmal nackte Zahlen sprechen.

    Von unserem Redakteur Ralf Grün

    Aktuelle Lage: 378 Wohnungseinbrüche bilanzierte die Polizeidirektion Neuwied im Vorjahr für den Kreis. Das waren 26 Einbrüche mehr als in der Kriminalstatistik für das Jahr ...

    Lesezeit für diesen Artikel (633 Wörter): 2 Minuten, 45 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net