40.000
  • Startseite
  • » sicheRZuhause
  • » Zahlen, Fakten, Analysen
  • » Einbrecher nutzen die A 3 für schnelle Beute
  • Einbrecher nutzen die A 3 für schnelle Beute

    Westerwaldkreis. Wer im Kreis in der Nähe von Autobahnen oder anderen überregionalen Verbindungsstraßen wohnt, lebt mit einem hohen Risiko, ungebetenen Besuch von Einbrechern zu bekommen. Diese Feststellung hat der Polizei auch im Jahr 2015 zu schaffen gemacht. 349 Einbrüche wurden im vergangenen Jahr im Westerwaldkreis angezeigt, ein hoher Prozentsatz davon ereignete sich entlang der Autobahnen 3 (Köln-Frankfurt) und 48 (Dernbacher Dreieck-Koblenz). Das geht aus Zahlen hervor, die das Landeskriminalamt ermittelt hat.

     

    Von unserem Chefreporter Markus Kratzer

    Einbrecher-Hochburg ist dabei die Kreisstadt Montabaur. Hier schlugen Täter im vergangenen Jahr gleich 40-mal zu. Mit Niedererbach (21) und Nentershausen (14) folgen zwei weitere Gemeinden ...

    Lesezeit für diesen Artikel (623 Wörter): 2 Minuten, 42 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net