40.000
  • Startseite
  • » Weiter unbesiegt: TV Weisel kann sich eigentlich nur selbst schlagen
  • Aus unserem Archiv

    Weiter unbesiegt: TV Weisel kann sich eigentlich nur selbst schlagen

    Kein Teaser vorhanden

    Sehr souverän präsentierte sich der TV Weisel am zweiten Spieltag der Saison in der eigenen Halle: Der Tabellenführer verteidigte seinen Platz an der Sonne mit zwei Drei-Satz-Siegen. Da durfte auch mal in eigener Sache applaudiert werden.
Foto: Thorsten Stötzer
    Sehr souverän präsentierte sich der TV Weisel am zweiten Spieltag der Saison in der eigenen Halle: Der Tabellenführer verteidigte seinen Platz an der Sonne mit zwei Drei-Satz-Siegen. Da durfte auch mal in eigener Sache applaudiert werden.
    Foto: Thorsten Stötzer

    Beim 11:4, 11:8 und 12:10 über den TV Dieburg erwischten die Weiseler einen guten Start. Patrick Schiep setzte im Angriff Akzente und variierte gekonnt und mit viel Übersicht seine Schläge. Die Gastgeber punkteten außerdem mit Angaben Tim Dillenbergers. Das gelang zunächst auch den Dieburgern, die sich jedoch mit längerer Spieldauer immer häufiger Eigenfehler leisteten.

    Allerdings passte sich der Favorit phasenweise an und agierte selbst nicht frei von Mängeln. Im dritten Satz drohten Konsequenzen: Weisel lag 2:5 zurück. Schon im Hinspiel in Dieburg gewann der TVW lediglich mit 3:2 gegen die Südhessen. Auf der Heide bekamen die Zuschauer nun die spektakulärsten und kämpferischsten Ballwechsel der gesamten Begegnung zu sehen.

    Weisel holte auf, Schiep und Dillenberger tauschten ihre Aufgaben in der Offensive. Kurz darauf prallten sie bei einer Abwehraktion zusammen, Schiep ging mit einer Blessur am Kiefer vom Feld. Beim 9:10 hatten die Einheimischen einen Satzball gegen sich, wendeten aber letztlich das Ergebnis noch auf 12:10 und sicherten sich Satz und Match. "Es hätte flotter gehen können", meinte Göttert. "Wir haben gut angefangen, aber dann ist alles so dahingeplätschert", analysierte der Coach: "Es hat die richtige Stimmung in der Mannschaft gefehlt." Die Abwehr wurde nicht sonderlich gefordert, den latenten Leistungsabfall führte er daher darauf zurück, dass bei Angabe und Rückschlag das Niveau nachließ. Die Schlussphase habe jedoch "gezeigt, dass wir ein Spiel rumdrehen können".

    "Das Ergebnis stimmt, spielerisch kann es noch besser werden", war sich Kapitän Adrian Debus mit seinem Trainer einig. "Wir haben gut und konzentriert begonnen", fand Tim Dillenberger, der mit 28 Jahren der erfahrenste Akteur des TV Weisel ist. Vermutlich habe das Team anschließend "automatisch einen Gang zurückgeschaltet. Ein paar konzentrierte Bälle haben uns dann gereicht".

    Die Gegner könnten ebenfalls Faustball spielen, doch schlagen könne sich der TV Weisel derzeit eigentlich nur selbst, ergänzte Dillenberger. Gegen den TSV Ludwigshafen, der Dieburg etwas überraschend 3:2 schlug und den letzten Tabellenrang verließ, bestätigte sich diese Einschätzung. Mit 11:2, 11:8 und 11:6 sorgte der Spitzenreiter in eigener Halle innerhalb von rund 30 Minuten für klare Verhältnisse.

    Göttert tauschte in diesem Aufeinandertreffen die Abwehr komplett aus, sodass alle acht Mann des Kaders zum Einsatz gelangten. Jetzt war der Trainer zudem mit der Offensive vollauf zufrieden. "Es ist besser gelaufen", freute er sich. "Konzentriert vom Anfang bis zum Ende" präsentierten sich die Weiseler, denen nur die TSG Tiefenthal, die übrigens am 28. Januar auf der Heide antreten muss, den ersten Platz streitig machen kann.

    Von unserem Mitarbeiter Thorsten Stötzer

    TV Weisel: Debus, Clasen, P. Kern, S. Kern, Ochs, Dillenberger, Schiep, Schupp.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!