40.000
  • Startseite
  • » Was Wulffs Körpersprache sagt: Gehörlose Lippenleserin analysiert das Interview
  • Was Wulffs Körpersprache sagt: Gehörlose Lippenleserin analysiert das Interview

    Berlin. Es ist die mit viel Spannung von ihm erwartete Wortmeldung. Bundespräsident Christian Wulff äußert sich im Interview mit ARD und ZDF zu der anhaltenden Kritik. Julia Probst, von Geburt an gehörlose Lippenleserin, wird hier seine Mimik und Körpersprache analysieren.

    Wulff im Blick; Lippenleserin Julia Probst wird sich die TV-Bilder genau anschauen und die Menschen, die ihre Gabe nicht haben, an ihren Eindrücke von Mimik und Körpersprache des Bundespräsidenten teilhaben lassen.
    Wulff im Blick; Lippenleserin Julia Probst wird sich die TV-Bilder genau anschauen und die Menschen, die ihre Gabe nicht haben, an ihren Eindrücke von Mimik und Körpersprache des Bundespräsidenten teilhaben lassen.
    Foto: dpa (Archiv)

    Berlin - Es ist die mit viel Spannung erwartete Wortmeldung: Bundespräsident Christian Wulff äußert sich im Interview mit ARD und ZDF zu der anhaltenden Kritik. Was seine Worte nicht sagen, versucht hier Julia Probst zu erläutern. Die von Geburt an gehörlose Lippenleserin wird während der Ausstrahlung seine Mimik und Körpersprache analysieren.

     

    20:40: Wulff ist ein Bundespräsident auf Bewährung im Moment. Und er ist angeschlagen. Ob der Fall Wulff eine Debatte in Deutschland anstoßen wird, was man als Politiker in Anspruch nehmen darf, wird man sehen. Norbert Lammert von der CDU will jedenfalls ein Anti-Bestechungsgesetz der Politiker einführen. Schade, dass man Wulff nicht direkt dazu befragt hat, wie er dazu steht. Und damit verabschiede ich mich von euch allen und vom Liveticker. Einen schönen Abend wünsche ich euch noch! 

    20:37: Mein Fazit ist: Jeder darf mal Fehler machen. Niemand ist perfekt. Nur hat er mich nicht überzeugt, dass diese Annahme der Vergünstigungen alle rein freundschaftlich und ohne Verpflichtungen waren. Ob Wulff noch im Amt bleiben kann, das sollen die Bürger Deutschlands entscheiden - von wem sie repräsentiert werden wollen. 

    20:35: Am Schluss sah man deutlich, wie Wullf hofft, dass er dem Interview nun alles hinreichend erklärt hat, er sah hob kurz die Hände hoch und sah bittend drein. 

    20:34: So realitätsfremd wie #Guttenberg ist Wulff nicht mit seiner Körpersprache. Zusammengepresse Lippen, als er meint er habe nicht verstoßen. Für ihn war es ein Freundschaftsdienst laut seinen Formulierungen. 

    20:32: Grad eben kniff er die Augen ganz kurz zusammen, womit man ausdrückt, dass man die Frage nicht "hören" will. Es missfällt ihm, dass man ihm seine Freundschaften in Frage stellt.

    20:29: Hilfloses Lachen. Und Wulff presst oft seine Hand gegeneinander und reibt sie. Das ist ein Signal dafür, dass man nach Worten ringt und sich nicht mehr wohlfühlt. Der Druck ist groß. War er übrigens schon immer so grau an den Schläfen? 

    20:27: In seinen Augen hat Wulff nichts unrechtes getan. Er hat nur das in Anspruch genommen, was ihm als Politiker so angeboten wird. Ich habe etwas Mitleid mit Wulff, die ersten Jahre im Amt ohne einen Skandal hat er so gut erledigt, wie er eben konnte. 

    20:25 Von Schausten und Deppendorf habe ich nicht den Eindruck, dass Wulff sie überzeugen kann, sie bleiben reserviert ihm gegenüber. 

    20:23: Die offenen Hände von Wullf signaliseren, dass er von sich aus alles offen gelegt habe, aber nicht weit genug, wie er ja auch zugibt. 

    20:21: Für Wulff ist das ein Rätsel, warum diese Kreditäffäre ihn so sehr belastet, wo er doch in seinen Augen alles tat, um alles aufzuklären. Er ist jetzt sehr mißtrauisch der Presse gegenüber geworden. 

    20:19: Bei Wulff nimmt das Augenflattern dann immer Anfahrt auf, wenn er sich wirklich nciht wohl fühlt. Der Mann steht wirklich unter Druck. Nachdrückliches Augenbrauenheben bei der Erwähnung der Pressefreiheit in Ungan in der arabischen Welt... 

    20:18: Jedoch wollt er wirklich seine Familie und seine Privatsphäre schützen, denn er hob die Hände kurz schützend vor seinen Rumpf. Aber bei der Erwähnung, dass er darum gebeten hat, dass man das Interview verschiebt, war er doch sehr erstaunt, dass man das ihm nicht richtig gewährt hat.

    20:17: Auch hat er sich kurz die mit dem Zeigefinger über die verschränkten Hände gestreichelt und mit den Daumen beschwichtigend über die Hand, als er auf den Anfruf von Diekmann angesprochen worden. ist. Dieses Streicheln nennt man Beruhigungsstreicheln, um sich selber zu beruhigen und entstressen. 

    20:15 Uhr: Wulff steht wirklcih unter Stress, er flattert mit den Augen und hat eben einen Punkt auf dem Tisch fokussiert. Er überlegt, genau wie er Sachen formulieren soll. 

    19:50: Guten Abend - ich bereite mich hier gerade auf die kommende Analyse der Körpersprache von Bundespräsidenten Wulff. Vor mir habe ich den Text des Interviews liegen und fühlte mich beim Lesen sehr an das Herumgeschwurbele von Guttenberg erinnert. 

    17.00 Uhr: Wir haben sie gefragt, wie sie selbst zu Wulff steht. In die Rücktrittsforderung stimmt sie nicht ein: "Wer bin ich denn? Ich erwarte einfach ehrliche Aufrichtigkeit und Reue von ihm. Außerdem sollte er auch klaren Tisch machen, was Maschmeyer angeht - ein Präsident, der sich beschenken lässt, ist befangen."

    16.05 Uhr: Julia Probst, bei Twitter als @EinAugenschmaus unterwegs, hat im Netz ein erfolgreiches Jahr 2011 hinter sich. Sie wurde zur Bloggerin des Jahres gekürt, außerdem kürte Twitter ihre Geschichte zu einer der Top-10-Twitterstories des Jahres 2011.

    16.05 Uhr: Nun wird sie mit ihren Augen der Körpersprache des Bundespräsidenten Christian Wulff im Interview zuhören und hier darüber schreiben. Sie wird sich bereits die Ausschnitte genau anschauen, die vorab zu sehen sind. Um die Feinheiten bei Mimik und Körpersprache auch genau erkennen zu können, wird sie deshalb erst mit der Ausstrahlung um 20.15 Uhr auf ARD und ZDF hier ihre Eindrücke live schreiben.

    16 Uhr: Fast genau auf den Tag genau vor einem Jahr folgten Menschen auf Twitter fasziniert dem, was Julia Probst gerade beobachtete: Es war das Dreikönigstreffen der FDP, und der damalige Parteichef Guido Westerwelle stand unter enormem Druck. Julia Probst notierte etwa solche Beobachtungen wie "Westerwelle versucht, mitfühlend zu sprechen, aber seine Stirn erzählt mir, dass es nur Geschwafel ist".Probst hat sich intensiv mit den Forschungen von zwei der führenden Experten für nonverbale Kommunikation befasst, dem früheren FBI-Experten für Körpersprache, Joe Navarro, und dem US-Antrophologen Paul Ekmann.

    Ein Jahr nach Wulff: Die Würde ist zurück in BellevueEx-Bundespräsident Wulff und Ehefrau Bettina trennen sichDie Trennung der Wulffs: Szenen einer EheEx-Bundespräsident Wulff und Ehefrau Bettina trennen sichBettina Wulff rechnet ab – Auch mit ihrem Mannweitere Links
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    11°C - 22°C
    Mittwoch

    12°C - 23°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Ist „Weinkönigin“ noch zeitgemäß?

    „Muss das noch Weinkönigin heißen?“ fragt Julia Klöckner. Wir fragen Sie:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!