40.000
  • Startseite
  • » Vor dem letzten Spieltag wird kräftig gezittert
  • Aus unserem Archiv

    Vor dem letzten Spieltag wird kräftig gezittert

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Andreas Walz

    SG Wehr/Rieden/Volkesfeld -

    SG Elztal 2:2 (0:0)

    Die Gastgeber haben sich im Spiel gegen die SG Elztal einen Punkt verdient, ihr Abstieg ist damit jedoch endgültig besiegelt. Nach dem Elztaler Führungstreffer von Niclas Lohn (60.) drehten die Wehrer binnen zwei Minuten die Partie: Matthias Rech (68.) und Tobias Heinrichs (70.) trafen jeweils per Kopf. Elztals Topstürmer Jan Fuhrmann stellte schließlich in der 79. Minute den Endstand her. Walter Berresheim, Trainer der Hausherren, sagte: "Wir sind froh, im letzten Heimspiel noch einmal gepunktet zu haben." Elztal-Coach Lars Lauber war nicht ganz so glücklich, meinte aber: "In puncto Effizienz war uns Wehr heute überlegen."

    SC Niederzissen -

    TuS Mayen II 0:1 (0:0)

    Der SC Niederzissen hat den ersten Matchball zum Klassenverbleib vergeben und muss weiter zittern. In einer schwachen Partie konnte die Elf von Trainer Dierk Schlottau die gute Form der letzten Wochen nicht bestätigen: "Dass wir gerade in so einem Spiel unsere schlechteste Saisonleistung abrufen, ist schon schade." Das goldene Tor für die Mayener Reserve schoss "Edeljoker" Christian Thielen in der 88. Minute.

    Sportfreunde Miesenheim -

    SC Bad Bodendorf 5:4 (2:1)

    Der Aufsteiger aus Bad Bodendorf kann nach der Niederlage gegen Miesenheim das rettende Ufer nicht mehr erreichen und ist abgestiegen. SC-Coach Rainer Bell war die Enttäuschung nach dem Spiel ins Gesicht geschrieben: "Wenn du vier Auswärtstore schießt und nicht gewinnst, weißt du, woran es gelegen hat. In der Defensive haben wir wieder einmal nicht gut ausgesehen." Miesenheims Trainer Markus Laux freute sich über den Sprung auf Tabellenplatz drei: "Es hätte wohl kaum jemand gedacht, dass wir noch so eine gute Rückrunde spielen." Die Torfolge: 0:1 Paulo Carvalho (5.), 1:1 Matthias Müller (18.), 2:1 Dennis Michaelsen (34.), 2:2 Michael Engelmann (50.), 3:2 Marc Homfeld (60.), 4:2 Homfeld (63.), 5:2 Michael Szafraniec (72.), 5:3 David Langlitz (80.), 5:4 Langlitz (89., Foulelfmeter).

    SG Eich/Nickenich/Kell -

    Grafschafter SV 2:2 (1:1)

    Die Grafschafter SV belegt nach dem Remis in Eich weiterhin einen Abstiegsplatz, konnte den Rückstand auf Niederzissen und Polch allerdings auf einen Zähler verkürzen. Martin Thelen brachte die Gäste in der 17. Minute in Führung, Andreas Lottré gelang auf der anderen Seite jedoch wenig später mit dem Außenrist ein Traumtor (23.). Auch nach dem Seitenwechsel legte die GSV durch André Micheloni vor (67.), und wieder war es Lottré, der diesmal einen Freistoß mustergültig im Tor unterbrachte (70.). Der Grafschafter Trainer Jörg Rohleder meinte hinterher: "Das Glück ist momentan wirklich nicht auf unserer Seite. Beide Gegentore waren Bewerbungen zum Tor des Monats."

    VfB Polch -

    SV Remagen 2:5 (0:2)

    Auch der VfB Polch hat seinen Matchball vergeben und kann am letzten Spieltag noch auf die Abstiegsränge rutschen. Dabei holten die Polcher nach der Pause einen 0:2-Rückstand auf, kassierten am Ende aber dann doch eine deutliche Niederlage. Ein Jubiläum der besonderen Art durfte Remagens Jacques Daoud feiern: Er schoss sein 30. Saisontor. Die Torschützen: 0:1 Alexander Pax (20.), 0:2 Tim Pelzer (40., Foulelfmeter), 1:2 Edgar Oberdörfer (46.), 2:2 Ibrahim Jaha (49.), 2:3 Daoud (58.), 2:4 Pax (85.), 2:5 Ertan Akdemir (86.).

    TuS Hausen -

    SG Baar/Herresbach 2:0 (1:0)

    Der Meister hat sich gegen den Verfolger aus Baar und Herresbach keine Blöße gegeben und souverän gewonnen. Dabei gab es vor allen Dingen in der ersten Hälfte Chancen auf beiden Seiten. Nachwuchshoffnung Mickel Kohlhaas glänzte mit einem Doppelpack (40., 48.). Hausens Trainer Mike Großkopf konnte das anschließende Grillfest genießen: "Das war ein hochklassiges Spiel von beiden Seiten. Nach dem 2:0 haben wir das dann souverän heruntergespielt."

    SG Westum/Löhndorf -

    FC Andernach 0:0

    Der FC Andernach darf mit dem Punktgewinn in Westum den Klassenerhalt feiern. Ganz zufrieden war FC-Coach Leo Bicvic trotzdem nicht: "Wir sind heute zu fahrlässig mit unseren Großchancen umgegangen. Das Spiel hätten wir gewinnen müssen." Westum liegt nach der Niederlage von Baar weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und konnte sich deshalb mit dem Remis anfreunden: "Andernach hat sich den Punkt redlich verdient. Bei uns hat in der Offensive die Präzision gefehlt", sagte Elmar Schäfer, Trainer der Gastgebermannschaft.

    Von unserem Mitarbeiter

    Patrick Bales

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!