40.000
  • Startseite
  • » VfL ist Gastgeber im Neuwieder Stadtderby
  • Aus unserem Archiv

    VfL ist Gastgeber im Neuwieder Stadtderby

    Kein Teaser vorhanden

    Der CSV Neuwied (gelbes Leibchen), hier beim 7:1-Kantersieg gegen den SV Rengsdorf, ist am Sonntag im Stadtderby zu Gast beim VfL Neuwied. 
Foto: Jörg Niebergall
    Der CSV Neuwied (gelbes Leibchen), hier beim 7:1-Kantersieg gegen den SV Rengsdorf, ist am Sonntag im Stadtderby zu Gast beim VfL Neuwied.
    Foto: Jörg Niebergall

    VfL Neuwied - CSV Neuwied (Hinspiel 1:1). Mit überraschenden Ergebnissen starteten die Stadtrivalen ins neue Jahr: Während der VfL beim 1:5 in Irlich auf ganzer Linie versagte, eroberte der CSV durch einen glanzvollen 7:1-Kantersieg über Rengsdorf den zweiten Tabellenplatz. Nach sechs Siegen in Folge geht der CSV als klarer Favorit in dieses Deichstadtderby.

    SV Leutesdorf - TSG Irlich (0:5). Eine bittere Pille mussten die Leutesdorfer schlucken mit dem 0:2 in Windhagen in der Vorwoche. Und nun kommt eine Mannschaft, die derzeit einen Lauf hat. Irlich gewann fünf seiner letzten sieben Spiele. Wenig Hoffnung also für SVL-Trainer Luis Barreiro, dessen Team schon beim 0:5 im Hinspiel chancenlos war.

    FC Waldbreitbach - SV Windhagen (1:0). Waldbreitbach musste am vergangenen Wochenende tatenlos zusehen, wie der CSV Neuwied in der Tabelle vorbeizog und darf nun endlich wieder selbst ins Geschehen eingreifen. Zu Hause ist die Elf von Trainer Wolfgang Weidenbrück noch ungeschlagen und geht somit als klarer Favorit in diese Partie. Der Gegner aus Windhagen hat nach dem 2:0 gegen Leutesdorf wieder Hoffnung geschöpft im Kampf um den Klassenverbleib, holte aus seinen jüngsten sechs Auswärtsspielen allerdings nur einen Punkt.

    SV Güllesheim - SG Melsbach/Niederbieber (4:1). Was wäre der SV Güllesheim nur ohne seinen 20-fachen Torschützen Alper Yücel? Der Angreifer war beim 4:3 gegen Vatanspor Neuwied am vergangenen Sonntag mit seinen drei Treffern der Matchwinner. Beim 4:1 im Hinspiel "knipste" Yücel ebenfalls dreifach. Ihn aus dem Spiel zu nehmen, ist für SGM-Trainer Michael Fischer die Voraussetzung für ein erfolgreiches Spiel. Melsbach startete mit einem Erfolg (2:1 gegen Heimbach-Weis) ins neue Fußballjahr, verabschiedete sich aber unter der Woche aus dem Kreispokal nach einem klaren 1:5 gegen Niederbreitbach.

    SSV Heimbach-Weis - FV Rheinbrohl (1:0). In der Hinrunde siegte der SSV dank eines Treffers von Torjäger Marco Kappelmaier mit 1:0 in Rheinbrohl. Auch diesmal ist mit einem knappen Ergebnis im Spiel der Tabellennachbarn zu rechnen, die beide etwas gutzumachen haben nach ihren Niederlagen am vergangenen Spieltag. Heimbach-Weis verlor knapp in Melsbach (1:2), die Rheinbrohler haten beim 0:5 in Niederbreitbach nicht den Hauch einer Chance.

    SV Rengsdorf - Vatanspor Neuwied 4:1 (2:1). Nach anfänglichen Schwierigkeiten nahm der SV Rengsdorf vier Tage nach der Sieben-Tore-Packung beim CSV Neuwied den Kampf an und siegte gegen den Tabellenvorletzten letztlich verdient nach einer disziplinierten Vorstellung. "Endlich konnten wir unseren ersten Rückrundensieg einfahren", sagte der Rengsdorfer Trainer Erich Langhard erleichtert. "Auf der Leistung können wir aufbauen und gestärkt in die kommenden Spiele gehen."

    Tore: 0:1 Nizar Farik (18.), 1:1, 2:1, 3:1 Julian Holzinger (42. Foulelfmeter, 44., 55.), 4:1 Mirko Anhäuser (80.). Gelb-Rote Karten: Haikel Ben Amor (Vatanspor)wegen wiederholten Foulspiels (82.), Bekim Dautaj (Vatanspor) wegen Foulspiels und Meckerns (85.). Zuschauer: 50. Von unserem Mitarbeiter Daniel Korzilius

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!