40.000
  • Startseite
  • » Sechs Tore, kein Gewinner: Montabaur gibt Sieg gegen Müschenbach aus der Hand
  • Aus unserem Archiv

    Sechs Tore, kein Gewinner: Montabaur gibt Sieg gegen Müschenbach aus der Hand

    Kein Teaser vorhanden

    Martin Schönke (links) und der TuS Montabaur wähnten sich schon auf der Gewinnerstraße. Doch dann kam die SG Müschenbach (rechts Ihsan Sönmez) zurück und erkämpfte sich einen verdienten Punkt.
    Martin Schönke (links) und der TuS Montabaur wähnten sich schon auf der Gewinnerstraße. Doch dann kam die SG Müschenbach (rechts Ihsan Sönmez) zurück und erkämpfte sich einen verdienten Punkt.
    Foto: Michelle Saal

    Für TuS-Trainer Heiko Weidenfeller waren es zunächst einmal zwei verlorene Punkte: "Wir haben eine klare 3:1-Führung hergeschenkt, zu viele Torchancen ausgelassen - und hätten dann am Ende sogar noch den Punkt verlieren können. Wir produzieren einfach durch unnötige Fouls und Eckbälle zu viele Standards für den Gegner." Sein Team hatte in der ersten Viertelstunde gegen nahtlos an die Klasse-Leistung der vergangenen Woche in Hundsangen anknüpfende Müschenbacher einige Probleme. Michael Merz (5.) und Gästekapitän Steffen Ecker (8.) hatten für dicke Gefahr vor dem TuS-Tor gesorgt. Zwei Minuten später schlug es dann im Montabaurer Kasten ein.

    Torhüter Andre Faller ließ den Ball abklatschen, seine Vorderleute bekamen das Spielgerät nicht weg. Fabian Hüsch ließ sich nicht lange bitten und hämmerte den Ball zum 0:1 in den Torwinkel. Die Kreisstädter brauchten bis zur 22. Minute, um erstmals zwingend für Torgefahr zu sorgen. Ein Direktschuss von Hamit Dinler strich nur knapp über das Gästegehäuse. Dann aber nahm die Weidenfeller-Elf mächtig Fahrt auf. Einen gefühlvoll hereingebrachten Eckball von Matthias Wincek köpfte Montabaurs Kapitän Tim Schenkelberg zum Ausgleich ein (27.), nur fünf Minuten später sorgte Wincek mit einem fulminanten Distanzschuss für die 2:1-Pausenführung der Gastgeber.

    Nach dem Seitenwechsel kam der TuS weiter druckvoll ins Spiel und erwischte einen Blitzstart durch das zweite Tor von Matthias Wincek (47.), der ein zu zögerliches Eingreifen der Gäste-Hintermannschaft mit einem Flachschuss ins lange Toreck ausgenutzt hatte. Die Gastgeber hatten nun die klareren Spielanteile, schienen auf dem Weg, einen sicheren Sieg einzufahren, vergaben aber mehrere dicke Torchancen und vergaßen, den Sack zuzumachen. Die Gäste witterten Morgenluft und zeigten im Anschluss, dass sie noch am Leben waren. Ein toller Weitschuss von Gerrit Oettgen schlug im langen Eck des TuS-Gehäuses im Winkel ein (54.), und in der 78. Minute markierte Andreas Bleich I gar per Kopf den 3:3-Endstand.

    "Kompliment an die Mannschaft", betonte SG-Trainer Marco Schnell. "Wir sind zurückgekommen und hätten fast noch den Dreier gemacht." Gemeint war die 89. Minute, als Faller mit starker Faustabwehr einen Blakaj-Kracher aus dem Winkel holte und den TuS-Punkt festhielt.

    Von unserem Mitarbeiter Klaus Sackenheim

    Montabaur: Faller - Leisenheimer, Harmouch, Atzinger, Mattheus (76. Sprenger) - Wincek, Dinler, Schenkelberg, Schönke - Reusch, Bichert.

    Müschenbach: Brenner - Merz, Bleich I, Mies, Bleich II (80. Kloft) - C. Hüsch (65. Altgeld), Sönmez, Ecker, Oettgen - Blakaj, F. Hüsch.

    Schiedsrichter: Dirk Huster (Kasdorf).

    Zuschauer: 50.

    Tore: 0:1 Fabian Hüsch (10.), 1:1 Tim Schenkelberg (27.), 2:1, 3:1 Matthias Wincek (32., 47.), 3:2 Gerrit Oettgen (54.), 3:3 Andreas Bleich I (78.).

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!