40.000
  • Startseite
  • » Rhein-Nette hat das Schicksal in eigener Hand
  • Aus unserem Archiv

    Rhein-Nette hat das Schicksal in eigener Hand

    Kein Teaser vorhanden

    Folgende Rechnung macht HSV-Trainer Thomas Heiden auf: "Mit einem Sieg könnten wir uns den neunten Tabellenplatz und damit den Klassenerhalt sichern. Dann wäre es egal, ob der TuS Saarburg sein zeitgleiches Auswärtsspiel beim SV Urmitz gewinnt." Am letzten Spieltag (7. Mai) gastiert die HSV Rhein-Nette in Saarburg. Bei einem Heimsieg am heutigen Abend wäre die HSV von Saarburg nicht mehr einzuholen. Bei einer Niederlage Rhein-Nettes gegen Schweich und einem Punktgewinn von Saarburg in Urmitz käme es eine Woche später für beide Mannschaften  zu einem echten Endspiel. Heiden: "Deshalb haben wir über Ostern das Trainingspensum angezogen. Alle Spieler haben gut mitgezogen und sind gut vorbereitet. Die Mannschaft hat es nun selbst in der Hand, und ich bin überzeugt, dass sie dies auch entsprechend umsetzen wird."

    Zwei Akteure der HSV gehen dabei sicher mit einer großen Portion Herzblut in die Partie, denn sowohl Heiko Richter als auch Tim Schmitt werden zum letzten Mal im Dress der HSV spielen. Beide zieht es auf der Suche nach neuen sportlichen Herausforderungen zum Oberliga-Aufsteiger TV Mülheim. "Beiden gilt mein Dank für ihren Einsatz, und ich wünsche ihnen viel Erfolg", bedauert nicht nur Trainer Heiden den Aufbruch zwei langgedienter HSV-Akteure zu neuen Ufern.

    Heiden: "Mit Schweich kommt eine sehr homogene und eingespielte Mannschaft zu uns, die ebenso wie wir mit dem Saisonverlauf nicht zufrieden sein kann. Das Team meines Trainerkollegen Andreas Rosch ist bekannt für eine kompakte, mannschaftsdienliche Spielweise, bei der die Rückraumspieler Hennefeld und Hertz herausragen." Im Hinspiel hat die HSV eine deftige 21:33-Schlappe einstecken müssen. Sie sollte für Rhein-Nette Anreiz und Motivation genug sein, sich in diesem Schlüsselspiel diesmal von einer besseren Seite zu zeigen. Zu den Chancen seiner HSV sagt Heiden: "Ich erwarte eine Partie mit offenem Ausgang, bei der wir mehr denn je auf die Unterstützung der Tribüne  angewiesen sind,  wenn die Punkte in Andernach bleiben sollen." sta

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!