40.000
  • Startseite
  • » Rheinbrohler Junge kickt künftig für Fenerbahce
  • Aus unserem Archiv

    Rheinbrohler Junge kickt künftig für Fenerbahce

    Kein Teaser vorhanden

    Hasan Kaldirim (Mitte) besuchte noch einmal seine Heimat Rheinbrohl, in der seine Fußballerkarriere begann. 
Foto: Beate Christ
    Hasan Kaldirim (Mitte) besuchte noch einmal seine Heimat Rheinbrohl, in der seine Fußballerkarriere begann.
    Foto: Beate Christ

    Jetzt kam der 22-Jährige vom Bosporus noch einmal zurück in seine Heimat an den Rhein. Im Gepäck hatte er ein Trikot, das er den Ex-Kollegen vom FV Rheinbrohl überreichte. Die waren ganz begeistert von Kaldirims sportlicher Karriere, die bei den Bambini in Rheinbrohl ihren Anfang genommen hat, als Hasan Ali gerade mal drei Jahre alt war.

    Schon damals hatten er und seine beiden Geschwister nur eines im Kopf: Fußball. "Meine Kinder wollten immer nur Bälle haben", erinnert sich Mutter Nilüfer Kaldirim. Dass diese Vorliebe allerdings einmal ihr Leben und vor allen Dingen das ihres Sohnes so verändern würde, hätte sie nie gedacht. Das Talent Hasans blieb nicht unentdeckt. Über Bad Hönningen, Koblenz und Kaiserslautern kam er nach Mainz, wo er in der Spielzeit 2009/2010 den Sprung in die Profimannschaft nicht schaffte. 2010 wechselte er zum türkischen Erstligisten Kayserispor.

    Schon früh musste Nilüfer Kaldirim ihren Sohn ziehen lassen. "Das war nicht einfach für mich. Denn als Hasan nach Kaiserslautern ging, war er gerade 16 Jahre alt", erinnert sich seine Mutter. Und auch Hasan, der in Kaiserslautern neben seinem Training und den Spielen noch eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten absolvierte, musste sich umstellen. "Es war eine sehr anstrengende Zeit", sagt er rückblickend. Eine Zeit, in der er dafür gekämpft hatte, seinen Traum zu verwirklichen.

    Und dafür ging der junge Mann, dessen Wurzeln in der Türkei liegen, in das Heimatland seiner Vorfahren, das er bislang nur aus dem Urlaub kannte. "Ich musste mich an eine völlig andere Kultur gewöhnen und auch mein Türkisch ist noch nicht ganz perfekt", gesteht Kaldirim mit einem Augenzwinkern. Was ihm neben seinem Talent zu so viel Erfolg verholfen hat, sei die deutsche Disziplin.

    "Hasans Werdegang macht uns alle sehr stolz", sagt Rheinbrohls Ortsbürgermeister Dieter Labonde. Er kann sich noch gut daran erinnern, wie Hasan Kaldirim als Achtjähriger mit dem Ball "über den Platz flog". "Schon früh habe ich sein außergewöhnliches Talent bewundert", fügt der Gemeindechef hinzu.

    Die jungen Spieler des FV Rheinbrohl sind einfach nur begeistert. "Es ist schön zu sehen, dass man etwas erreichen kann, wenn man für seine Ziele kämpft", sagt Sead Siljkovic. Wenn Hasan Kaldirim an seine Zeit in Rheinbrohl zurückdenkt, dann sagt er: "Es war die schönste Zeit. Eine Zeit, in der ich den Sport ganz unbeschwert genießen konnte." Sein nächster Traum: einmal möchte Hasan Ali Kaldirim mit der türkischen Nationalmannschaft gegen Deutschland spielen.

    Gut möglich übrigens, dass Hasan Ali nicht der einzige Neuwieder Kaldirim im türkischen Nationalteam bleibt. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Cemal steht seit Sommer 2011 beim Ligakonkurrenten Bursaspor unter Vertrag.

    Von unserer Mitarbeiterin

    Beate Christ

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!