40.000
  • Startseite
  • » Kripps Trainer Küster freut sich auf Duell mit seinem Ex-Verein Oberwinter
  • Aus unserem Archiv

    Kripps Trainer Küster freut sich auf Duell mit seinem Ex-Verein Oberwinter

    Kein Teaser vorhanden

    Der SV Kripp (rote Trikots, in der Mitte Jeronimo Klapperich) erwartet am Sonntag den Nachbarn und Rivalen TuS Oberwinter II. Dort war Spielertrainer Oliver Küster (links) einst jahrelang aktiv.
Foto: Vollrath
    Der SV Kripp (rote Trikots, in der Mitte Jeronimo Klapperich) erwartet am Sonntag den Nachbarn und Rivalen TuS Oberwinter II. Dort war Spielertrainer Oliver Küster (links) einst jahrelang aktiv.
    Foto: Vollrath

    Beim SV Kripp gibt man sich derzeit ganz entspannt: "Es läuft momentan und macht sehr viel Spaß. Die Liga ist viel ausgeglichener als letzte Saison. Der Reiz ist viel höher. Ausrutscher kann man schon in der Folgewoche wieder wettmachen, da auch die anderen Mannschaften hier und da Punkte liegen lassen", findet SV-Spielertrainer Oliver Küster. Der 39-Jährige sieht seinen Verein auf dem richtigen Kurs: "Unsere Jugendarbeit ist exzellent. Gerade in unserer Region ist das enorm wichtig. Man sieht bei Vereinen ohne echte Nachwuchsarbeit, wie viele Probleme damit einhergehen. Auch unsere Trainingsbeteiligung ist super. Wir haben immer zwischen 14 und 20 Akteure im Training. Das kann im Titelrennen ein wichtiger Faktor werden." Zuletzt fielen der defensive Mittelfeldstratege und Routinier Michael Ueberbach und auch Adil Öksal aus. Der Ex- Bad Breisiger Dennis Salscheider rutschte vergangene Woche in die Startelf, überzeugte und steuerte einen Treffer zum 2:1-Erfolg gegen Oberzissen bei. Ein Beleg für den ausgeglichenen Kader.

    Das der vonnöten ist, wird sich auch in den kommende Wochen zeigen, denn Torjäger Philipp Göddel (sechs Tore) wird aufgrund einer Sprunggelenksverletzung wohl bis zur Winterpause ausfallen. "Wir wollen gar nicht über Ausfälle lamentieren. Das kommt nun einmal vor im Fußball. Deshalb haben wir einen breiten Kader. Nun sind auch mal andere gefragt. Und wir konnten schon sehen, dass unsere jungen Leute einen großen Entwicklungsschritt gemacht haben", erklärt Küster.

    Für den Spielertrainer ist die Partie gegen den Tabellenfünften aus Oberwinter keine Partie wie jede andere. Er spielte jahrelang in Oberwinter, auch in der ersten Mannschaft, und war in der Reserve dort auch Kapitän. "Das ist natürlich noch einmal ein kleiner Extra-Anreiz. Wir gehen die Partie positiv gestimmt an. Wir können bei einem Erfolg sieben Punkte zwischen uns und den TuS legen, das wäre schon wichtig", meint Küster. lkl

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!