40.000
  • Startseite
  • » Kreisliga A: FSV Stahlhofen will den Spitzenreiter ärgern
  • Aus unserem Archiv

    Kreisliga A: FSV Stahlhofen will den Spitzenreiter ärgern

    Kein Teaser vorhanden

    Die SG Ransbach/Baumbach (grüne Trikots) unterlag am Dienstag in Stahlhofen mit 0:3 und spielt nun am Sonntag in Girod bei der SG Heiligenroth, während der FSV den Spitzenreiter Ellingen testet. 
Foto: Michelle Saal
    Die SG Ransbach/Baumbach (grüne Trikots) unterlag am Dienstag in Stahlhofen mit 0:3 und spielt nun am Sonntag in Girod bei der SG Heiligenroth, während der FSV den Spitzenreiter Ellingen testet.
    Foto: Michelle Saal

    SV Maischeid - SG Siershahn/Dernbach/Staudt (Hinrunde 2:0). Der SV Maischeid ist seit acht Spieltagen sieglos, zuletzt ging die Elf von Trainer Wolfgang Hörter viermal in Folge als Verlierer vom Platz. Ein Sieg gegen das noch sieglose Schlusslicht ist im Abstiegskampf Pflicht für die Maischeider. Die Gäste verloren im Jahr 2013 alle ihre Auswärtspartien.

    SG Heiligenroth/Ahrbach/Girod - SG Ransbach/Baumbach (3:0). Nach neun erfolglosen Versuchen soll bei der SG Heiligenroth in Girod endlich wieder der Knoten platzen gegen die abstiegsgefährdeten Gäste aus Ransbach. Der Tabellenvorletzte muss nach fünf Niederlagen in Serie langsam anfangen zu punkten, um auch in der nächsten Saison im Kreisliga-Oberhaus vertreten zu sein.

    SG Elbert/Welschneudorf - DJK Neustadt-Fernthal (2:1). Die Elberter sind zu Hause seit sechs Partien ungeschlagen und wollen ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte behaupten. Die Gäste aus Neustadt wehren sich tapfer gegen den drohenden Abstieg in die Kreisliga B. Beim jüngsten 1:2 gegen Spitzenreiter Ellingen übertrieb es das Team von Trainer Sascha Weißenfels allerdings und kassierte in der Schlussphase vier Platzverweise.

    SG Ellingen - FSV Stahlhofen (1:4). Beim 1:4 in Stahlhofen am 21. Oktober 2012 ging die SG Ellingen letztmals als Verlierer vom Platz. Seitdem holte die Mannschaft von Trainer Thomas Kahler 32 von 36 möglichen Punkten. Der Bezirksliga-Absteiger aus Stahlhofen lässt gerade gegen die Spitzenteams sein Können aufblitzen und fügte erst vor einigen Wochen der SG Feldkirchen ihre erste Heimniederlage zu. Gegen den in Straßenhaus noch unbesiegten Tabellenführer möchte die Otto-Elf dieses Kunststück nun wiederholen.

    SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen - SG Wiedtal Niederbreitbach (1:3). Das 0:5 bei der SG Ellingen am Dienstag war für die Steinefrenzer ihre erste Niederlage nach der Winterpause. Gegen den starken Aufsteiger aus dem Wiedtal will die Mannschaft von Trainer Jürgen Hehl in Weroth an die gute Leistung des letzten Heimspiels gegen Stahlhofen (2:0) anknüpfen. Die Gäste verloren an den jüngsten zwölf Spieltagen nur ein einziges Mal. Daniel Korzilius

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!