40.000
  • Startseite
  • » Hilgerts Schützen sind vor dem Saisonstart gut in Schuss
  • Aus unserem Archiv

    Hilgerts Schützen sind vor dem Saisonstart gut in Schuss

    Kein Teaser vorhanden

    Volle Konzentration: Thomas Hoche will für Hilgert diese Saison möglichst oft ins Schwarze treffen.
Foto: Jürgen Vohl
    Volle Konzentration: Thomas Hoche will für Hilgert diese Saison möglichst oft ins Schwarze treffen.
    Foto: Jürgen Vohl

    "Wir haben eine gute Vorbereitung hinter uns. Am Wochenende steht mir das komplette Team zur Verfügung, und sie sind alle absolut auf der Höhe", sagt Carsten Hees, Trainer des TuS Hilgert. "Deswegen sind wir für die Wettkämpfe gegen Giebichenstein und Mengshausen auch durchaus zuversichtlich. Das sind Mannschaften, die definitiv schlagbar sind." Und Hees ergänzt: "Entsprechend ist es auch unser großes Ziel, beide Partien auch für uns zu entscheiden. Denn dann können wir den Rest der Saison etwas entspannter angehen." Dieser Herausforderung wollen sich die Hilgerter gerne stellen. Und das mit zwei Neuzugängen. Zur Stammmannschaft mit Julia Palm - die sich bei den deutschen Meisterschaften im Luftgewehrschießen vor wenigen Wochen die Bronzemedaille sicherte - Erich Schmul, Thomas Hoche, Uwe Schmidt und Tatjana Poseiner gesellen sich in dieser Saison noch der Schweizer Stephan Martz und Melanie Großmann, die aus Düsseldorf nach Hilgert kam. TuS-Topschützin Petra Zublasing weilt noch in den USA und wird in dieser Saison nicht zu Verfügung stehen. Manuela Felix ist nur noch Ersatzschützin. "Stephan Martz haben wir als Perspektivschützen verpflichtet. Er ist ein wirklich guter Schütze, steht auf unserer Setzliste auch auf Position eins, wird von uns aber erst einmal langsam an die Rahmenbedingungen der Bundesliga herangeführt", erklärt Hees. Denn die sind wahrlich komplett anders als in anderen Ligen dieser Welt. "Bei uns in der Bundesliga dürfen die Fans die Mannschaft ja lautstark unterstützen. Da ist schon ganz schön Radau in der Halle mit all den Trommeln und Anfeuerungsrufen", erzählt Hanni Klein, TuS-Geschäftsführerin. "Das gibt es ja sonst auch nirgendwo - nicht mal bei Olympia." Und TuS-Coach Hees stellt klar: "Ich habe noch keinen Schützen, welchen Formats auch immer, in der Bundesliga erlebt, der anfangs keine Probleme mit dem ganzen Drumherum hat." Deswegen ist es durchaus möglich, dass Martz am kommenden Wochenende noch nicht zum Einsatz kommt, sondern sich das Treiben erst einmal von draußen anschauen soll.

    Das Ziel des TuS Hilgert ist in dieser Runde der Klassenverbleib. "Wenn das Glück ein bisschen auf unserer Seite ist, können wir diese Saison aber vielleicht auch wieder Vierter oder sogar Dritter werden. Die Liga ist in meinen Augen in dieser Runde extrem ausgeglichen", sagt Hees, der mit seiner Mannschaft in der vergangenen Saison erst in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft im Viertelfinale gescheitert war. Als kleiner Favorit geht Hees' zufolge Sankt Hubertus Elsen in die Saison der Nord-Staffel.

    Von unserem Reporter

    Dominik Hechler

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!