40.000
  • Startseite
  • » A-Klasse: Karbachs Strieder hört im Sommer als Coach auf
  • Aus unserem Archiv

    A-Klasse: Karbachs Strieder hört im Sommer als Coach auf

    Kreisliga A Hunsrück/Mosel - Der Blick auf die Personalien in der Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel: Das hat sich im Winter bei den 14 Klubs, die in tabellarischer Reihenfolge aufgeführt sind, getan.

    Während Schlusslicht Boppard mit Dennis Kokoscha (Nummer 11) nach der Winterpause mit dem neuen Spielertrainer Hanifi Agirdogan klettern will, verzichtete die SG Moselkern mit Georg Vallendar (Nummer 14) auf Zugänge und will mindestens den viertletzten Rang halten. 
Foto: Alfons Benz
    Während Schlusslicht Boppard mit Dennis Kokoscha (Nummer 11) nach der Winterpause mit dem neuen Spielertrainer Hanifi Agirdogan klettern will, verzichtete die SG Moselkern mit Georg Vallendar (Nummer 14) auf Zugänge und will mindestens den viertletzten Rang halten.
    Foto: Alfons Benz

    SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren: Der Tabellenführer hat einen 41-jährigen Torhüter verpflichtet: Mario Jung spielte früher für die Südwest-Klubs FC Merxheim und VfL Simmertal und kämpft nun mit Richard Herdt und Philipp Johnen um den Platz zwischen den Sohrener Pfosten.

    Torsten Strieder
    Torsten Strieder
    Foto: FC Karbach

    FC Karbach II: Beim Tabellenzweiten kehren eine ganze Reihe Langzeitverletzter und zuletzt Pausierende zurück. Maikel und Reyad David, Bastian Hickmann und Kai Thönnes sind wieder dabei. André Stoffel fällt weiter verletzt aus. Routinier Jürgen Krohn wird auf unbestimmte Zeit fehlen, er weilt im Ausland. Und: Nach der Saison ist für Trainer Torsten Strieder Schluss, derzeit teilt er sich mit Reyad David das Traineramt. "Es ist nicht immer einfach, wenn man zu zweit in der Verantwortung steht. Manchmal hat man eigene Vorstellungen und muss Kompromisse eingehen. Ich gehe nicht im Zorn und bin im Reinen mit dem Verein. Ich will ab Sommer aber meine eigenen Vorstellungen in alleiniger Verantwortung umsetzen - wo auch immer", begründet Strieder.

    TuS Kirchberg: Keine Veränderungen gab es beim Tabellendritten. Der neue Trainer Christian Schneider sah keinen Handlungsbedarf: "Der Kader ist groß genug." Schneider hofft auf die Rückkehr von Andreas Schiebelbein. Nach einer Leisten-OP ist der Stürmer aber noch nicht schmerzfrei.

    SV Oberwesel: Der Tabellenvierte ist nach einer Siegesserie wieder in Schlagdistanz zur Spitze. Da kommt es gerade recht, dass mit Christoph Fahning, Lukas Zeuner und Thomas Clemens drei Langzeitverletzte wieder zur Verfügung stehen. Die Planungen für die neue Saison laufen bereits beim SVO. Fest steht, dass Spielertrainer Christoph Braun und Co-Trainer Chris Ströter in ihr zweites Jahr gehen werden.

    SG Ehrbachtal Ney: Nach dem Wechseltheater und Abgang von Hanifi Agirdogan kehrte Ruhe ein. So wird Agirdogans Bruder Güner bleiben, auch sonst hat sich beim Team von Stephan Pohlers nicht viel geändert. Ob der Langzeitverletzte Marcel Graeff wieder mitwirken kann, steht noch nicht fest.

    SSV Ellenz-Poltersdorf: Beim Aufsteiger tat sich in der Winterpause nichts. Für Verstärkung könnte aber ein Trio sorgen, das in der Hinrunde kaum mitgewirkt hat. Timo Scharbach, Sebastian Kausch und Thomas Horn kehren nach beruflichen Engpässen und Verletzungen zurück in den Kader.

    SG Soonwald/Simmern: Die Hinserie lief für den Ex-Bezirksligisten nicht rund. Mit Martin Backes, der von der SG Sargenroth zurückkehrt und Spielertrainer Jan Wächter, der seine Schulterverletzung auskuriert hat, stehen zwei wichtige Stürmer wieder im Kader. Verlassen hat dagegen Torhüter Florian Dämgen die SG in Richtung des C-Ligisten TuS Gemünden.

    SV Niederburg: Mit Christoph König, Markus Schink und Johannes Brager kehren drei Spieler wieder zurück. Sebastian Davids weilt dagegen weiterhin in Australien.

    SG Vordereifel: Übungsleiter Lothar Schenk hofft auf die Rückkehr der Langzeitverletzten Tobias Hartmann und Patrick Stein, die Anfang März wieder mit dabei sein sollen. Für Mark Klasen ist an eine Rückkehr vorerst nicht zu denken, der Kapitän fällt mit seinem Achillessehnenriss weiterhin aus.

    SG Urbar/Biebernheim/Perscheid: Mathias Waldenburger wurde in den letzten Spielen vor der Winterpause schmerzlich vermisst. Nun ist die Offensivkraft aber wieder fit. Auch einen Neuzugang kann der Aufsteiger vermelden: Vom Südwest-Bezirksligisten TSV Langenlonsheim kommt Marius Wagner zur SG.

    SG Moselkern/Müden: Beim Team von Martin Zacharias hat sich in der Winterpause personell nichts getan.

    SG Bremm: Bei der SG sind alle Spieler fit, nur das Knie von Spielertrainer Ramazan Önüt ist noch wacklig. Mit Cünet Akin von der C-Ligist SG Zell II steht der erste Neuzugang bereits fest, Taschken Akin hätten die Bremmer ebenfalls gerne aus Zell. Die Gespräche über einen Wechsel laufen aber noch.

    TSV Emmelshausen II: Die Neuzugänge Eric Peters und Philipp Liesenfeld sind vornehmlich für die Zweite des TSV eingeplant. Aus dem Rheinlandliga-Kader verstärkt zudem Jochen Volk die Reserve, die als Tabellenvorletzter auf einem Relegationsplatz steht.

    SG Boppard/Bad Salzig: Der neue Spielertrainer Hanifi Agirdogan soll Boppard vor dem Absturz in die B-Klasse bewahren. Ein schweres Unterfangen bei zehn Punkten Rückstand auf den Relegationsrang 13. Neu sind Anton Schaaf (von Bezirksligist Höhr-Grenzhausen) und Nachwuchskeeper Julian Breitbach von der SG Osterspai (A-Klasse Rhein-Lahn). Schmerzlich vermisst wurden auch Stefan Preuß und oftmals Mike Biller. Beide sind nach ihren Verletzungen wieder im Training. Markus Schmittinger, Fatih Kanat und Senol Ates verlassen Boppard dagegen nach nur einem halben Jahr und schließen sich dem Koblenzer A-Klässler FC Cosmos an. sto/bon

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!